Mittwoch, 13. September 2017

Rezension | Ein Sommer fürs Leben von Katie Jay Adams

Ein Sommer fürs Leben von Katie Jay Adams | Selfpublisher | Taschenbuch | Liebesroman | 288 Seiten | Preis 9,95 Euro | ISBN: 978-1974280629 | Erscheinungsdatum: 05. August 2017

Ein gebrochenes Herz und ein Jetset-Leben, das einem Scherbenhaufen gleicht – viel schlimmer hätte es für die junge Emily Carsen nicht kommen können. Voller Tatendrang versucht sie in ihrer Heimatstadt einen Neuanfang, und das auf engstem Raum mit ihrem hypochondrischen Vater und ihrer gehbehinderten Schwester. Ganz unverhofft erhält sie ein lukratives Jobangebot, das alles verändern könnte – wäre nicht zuerst ein streng gehütetes Geschäftsgeheimnis zu lüften. Als sie dem ebenso hitzköpfigen wie gut aussehenden Chris MacGowan begegnet, der mehr mit ihrem neuen Job zu tun hat, als ihr lieb ist, steht Emily aus heiterem Himmel vor der größten Chance ihres Lebens.

Mir gefällt das Cover gut, es passt zum Sommer und sieht verspielt aus. Wenn ich das Cover ansehe hab ich immer direkt gute Laune.

Emily hat ihren Mann verlassen und kehrt zurück zu ihrem Vater und ihrer Schwester. Sie ist ziemlich verwirrt und weiß oft selbst nicht warum sie Dinge tut, die sie garnicht tun will. Was sie irgendwie liebenswert macht. Schade fand ich nur das sie sehr gerne Lügt und damit viel kaputt macht, das hat mich an ihr gestört.

Der Schreibstil gefiel mir gut, das Buch lässt sich flüssig lesen und hat eine spannende Story. Anfangs konnte ich nicht so viel mit manchem Protagonisten anfangen, was sich aber während des Verlaufs der Geschichte geändert hat. Ich war sehr gespannt, wie das ganze enden wird und für was sich Emily zum Schluss entscheidet. Ich kann nur so viel sagen: Das Ende hat eine sehr überraschende Wendung, die ich so nie gedacht hätte.

Katie Jay Adams ist eine deutsche Schriftstellerin mit italienischen Wurzeln. Sie hat Betriebswirtschaftslehre in Deutschland und im Ausland studiert. Bevor Katie sich dazu entschied, lieber mit Wörtern statt mit Zahlen zu jonglieren, arbeitete sie lange am Finanzplatz Luxemburg. Im Juni 2016 wurde ihr Debütroman »Sommer ins Glück« veröffentlicht. Die Geschichte von Annie und Jona stürmte innerhalb kürzester Zeit die Amazon-Charts, stieg in die BILD-Bestseller-Liste ein und wurde Kindle Jahresbestseller 2016.
Katie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern auf dem Land, hat eine ausgeprägte Spinnenphobie, ist ein Kaffeejunkie und am glücklichsten, wenn sie einfach nur schreiben darf. Ihre kleine Welt ist ziemlich bunt, mindestens genauso bunt wie die sommerlichen Cover ihrer zauberhaften Liebesromane.


Schreibstil 4/5
Charaktere 4/5
Spannung 4/5
Ende 4/5
Cover 4/5

Ich mochte die Geschichte sehr gerne und werde mir demnächst auch mal den anderen Roman der Autorin näher anschauen

4 von 5 Chibis











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen