#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension | Quäl das Fleisch von Monica J. O´Rourke

Quäl das Fleisch von Monica J. O´Rourke | Festa Verlag | Festa Extrem | Paperback | 160 Seiten | Preis 12,80 | keine ISBN Nummer | Ab 18 Jahre

Zoey wusste nicht, was echter Schmerz ist.

Nachdem sie in Manhattan entführt wurde, wird Zoey in einen Bunker verschleppt und Opfer der abartigen Fantasie eines kranken Mannes. Doch sie ist nicht die einzige Gefangene, in Käfigen vegetieren dutzende Frauen vor sich hin. Täglich werden sie gequält …

Doch sie lernt schnell: Echter Schmerz ist etwas zwischen Ekstase und Pein ...

Das Cover ist als das Aushängeschild des Festa Verlages bekannt, ich hab es bereits als Lesezeichen zu Hause gehabt und nun auch das richtige Buch. Ich find es toll gestaltet und sehr passend für das Buch gemacht. Ich glaube besser hätte man das ganze nicht machen können.

Zoey ist zu dick und genau deswegen passiert ihr das ganze. Denn sie wird verschleppt und gefangen gehalten. Ich finde sie ist eine super Protagonistin, denn selbst in aller Ausweglosigkeit hegt sie noch Hoffnung, und so bekommt diese auch der Leser. Trotz ihres Gewichtes hat sie trotzdem eine Art von Selbstbewusstsein die mich beeindruck hat, sie mag sich selbst zwar vom Körper her nicht so sehr, dennoch kam sie mir sehr stark und mutig vor.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen und schon nach kurzer Zeit wurde mir klar warum das Buch erst ab 18 Jahren ist. Es geht um körperliche und seelische Vergewaltigung, Folterung und grauenvolle Experimente. Ich selbst mag gerne Horrorfilme, Splatter ect. und war schon auf so etwas gefasst bei diesem Buch, weswegen ich das ganze eher nüchtern lesen konnte. Es gab ein paar Szenen die ich wirklich sehr schrecklich fand und durch die gute Beschreibung einige Bilder im Kopf hatte. Hier hat die Autorin wirklich eine Glanzleistung hingelegt.

Die Amerikanerin Monica J. O'Rourke hat mehrere Anthologien herausgegeben und über 100 Geschichten veröffentlicht, dazu vier Romane: Suffer the Flesh (Quäl das Fleisch), What Happens in the Darkness, Poisoning Eros 1 und 2 (beide in Zusammenarbeit mit Wrath James White). Sie gehört zu den ganz wenigen Frauen, die brutalen Hardcore-Horror schreiben


Schreibstil 4/5
Charaktere 4/5
Spannung 5/5
Ende 3/5
Cover 5/5

Ein Buch das nicht umsonst ein Aushängeschild für einen diesen Verlag ist. Ich fand es unterhaltsam und gut geschrieben

4 von 5 Chibis






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen