#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension | Fairies 1 - Kristlallblau von Stefanie Diem

 Fairies 1 - Kristlallblau von Stefanie Diem | Impress Verlag | Ebook | 403 Seiten | Preis 3,99 Euro | ISBN: 978-3-646-60311-8 | Jugendfantasy | Ab 14 Jahren | Teil 1 der Reihe

Um was geht es?

Abgöttisch schön, betörend elegant und absolut stilsicher – das sind Eigenschaften, von denen die 18-jährige Sophie nur träumen kann. Bis sie zur Feier ihres Schulabschlusses ins exotische Lloret de Mar reist und dort dem atemberaubend gutaussehenden Taylor über den Weg läuft. Dieser entdeckt das in ihr, was sie niemals in sich sehen konnte: Sophie ist eine Fairy und gehört damit zu den schönsten Wesen des Universums. Zumindest fast, denn vor ihrer endgültigen Verwandlung muss die unsichere Abiturientin erst die Akademie der Fairies besuchen und all das lernen, was die Wesensart einer Fairy ausmacht. Und das ist nicht gerade wenig…


Meine Meinung:

Also wenn man nicht bereits nach diesem wunderschönen Cover vom Buch überzeugt ist, dann tuts mindestens der Klappentext. Ich finde die Story hört sich einfach unglaublich gut an und das war sie auch.

Die Protagonistin Sophie findet sich weder Hübsch, noch ist sie groß Selbstbewusst. Doch als sie eines Tages erfährt das sie eine Fairie ist ändert das alles. Sie könnte wunderschön sein.
Ich finde erstmal hört sich das alles doch recht Oberflächlich an, jedoch ist hierraus eine schöne Geschichte geworden. Sophie ist eine tolle Protagonistin, sie ist hilfsbereit und eine Freundin mit der man Pferde stehlen könnte. Bei so einem tollen Charakter gerät das aussehen auch völlig in den Hintergrund, was mir an der Story besonders gefallen hat.

Auch der Schreibstil war super. Die Geschichte lies sich locker-leicht lesen und ist im typischen Jugendroman-Stil geschrieben. Die Kapitel hatten zwar teilweiße sehr viele Seiten, jedoch ging das im Lesefluss bei mir total unter und es hat mich nicht gestört.
Die Ideen die im Buch sind fand ich grandios, z.B. das die Schule ein Schiff ist das über die Ozeane schippert, damit es von den Bösen nicht so leicht angegriffen werden kann und nicht so leicht zu finden ist. Einfach super!
Was ich ein wenig schade fand, war das man bei den Unterrichtsstunden nicht dabei war, es wurde zwar kurz am Rande mal erwähnt, aber ich hätte das wohl mit am Spannendsten gefunden und das hat mir irgendwie gefehlt.
Sonst war das Buch sehr aufregend geschrieben und ich freu mich schon sehr auf Band 2 der Reihe. 
Dieser erscheint im April


Die Autorin:
Stefanie Diem lebt und arbeitet und lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn mitten im Allgäu. Schon als kleines Kind verfügte sie über eine lebhafte Fantasie und dachte sich die tollsten Geschichten aus, die sie zu Papier brachte, sobald sie schreiben konnte. Das Schreiben hat sie seither nicht mehr losgelassen und zählt neben dem Lesen zu ihren größten Leidenschaften.


Links:


Fazit:
Ein Buch das ich nur schlecht aus der Hand legen konnte. Ich bin gespannt auf Band 2

4 von 5 Chibis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen