#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Donnerstag, 9. Februar 2017

Rezension | Das Licht des Sonnenregens von Nadin Hardwiger

Das Licht des Sonnenregens von Nadin Hardwiger | Digital Publishers | Ebook | 12 Seiten | Preis 1,49 Euro | ISBN: 9783960871439 | Erscheinungsdatum 10. Januar 2017


Um was geht es?

Eine märchenhafte Liebesgeschichte

Einst fanden Sarah und Harry in Liebe zueinander, doch das Schicksal lässt sie nicht gewähren.
Nun wandeln sie getrennt voneinander und der eine weicht, wenn der andere erscheint.

Meine Meinung:

Mir hat diese Kurzgeschichte sehr gut gefallen. Die Idee das sich zwei liebende nie sehen können, weil der eine nur bei Regen da sein kann und der andere nur bei Sonne ist schon irgendwie echt fürchterlich. Aber wie das ganze aufgebaut wurde fand ich sehr schön gemacht.
Ich mochte die Personen im Buch sehr gerne und meiner Meinung nach haben sie auch super in die Geschichte gepasst.

Der Schluss hat mir unglaublich gefallen, es ist einfach eine Geschichte bei der man richtig träumen kann.


Die Autorin:
Nadin Hardwiger wurde 1975 in Deutschland geboren, wuchs in Österreich auf und lebt heute mit ihrer eigenen Familie wieder in Deutschland. Sie arbeitet als Beraterin für ein IT-Unternehmen, doch die Sprache der Programmierung genügt ihr nicht. Begeistert stöbert sie nach Worten, ersinnt Figuren und webt Geschichten – am liebsten mit einem Glitzerkörnchen Magie und Glücks-Ende.

Links:
Buch kaufen


Mein Fazit:
Eine sehr schöne Geschichte für zwischendurch. Nur den Preis finde ich für 12 Seiten doch etwas viel.

5 von 5 Chibis



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen