#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Freitag, 30. Dezember 2016

Rezension | Die Chroniken von Chaos und Ordnung 1 - Thorn Gandir von J.H. Praßl

Die Chroniken von Chaos und Ordnung 1 - Thorn Gandir von J.H. Praßl | Acabus Verlag | Taschenbuch | Preis 16,90 Euro | 548 Seiten | ISBN: 9783862822102 | Erscheinungsdatum: 21.10.13

Um was geht es?

Amalea im Jahre 340 nGF, fünfhundert und sechzig Jahre nach dem Höhepunkt der Chaosherrschaft:

„Die Zeit der Dunkelheit ist vorüber. Die Völker Amaleas sind im Begriff, die Welt von den letzten Chaosanhängern zu befreien und den Göttern der Ordnung zu neuer Macht zu verhelfen …“

Thorn Gandir, Waldläufer und Krieger, verliert während der Sklavenaufstände im Einsatz für den Senatsvorsitzenden Antonius Virgil Testaceus alles, was je Bedeutung für ihn hatte. Trotzdem lässt er sich dazu hinreißen, für seinen machthungrigen Mäzen Valians Zepter zu finden, das Gerüchten zufolge von einem mächtigen Feind des Imperiums entwendet wurde. Begleitet von der Söldnerin Chara Viola Lukullus, dem Kriegspriester Telos Malakin und dem Barbaren Bargh Barrowsøn macht er sich auf die gefährliche Reise durch die aschranische Wüste. Doch Thorn kann sich nicht sicher sein, wer Freund oder Feind ist … und welche Rolle er selbst dabei spielt, denn das Chaos ist gerade erst dabei, aus dem Verborgenen ans Licht zu treten.

Zwerge und Elfen, Orks, Kentauren, Thanatanen, Menschen. Götter und Dämonen beleben die fantastische Welt Amalea. Ausgehend vom römisch-antik anmutenden Valianischen Imperium decken Thorn und seine Mitstreiter nach und nach das verlorene Wissen um die Alte Welt auf. Während die Mächte des Chaos und der Ordnung um die Vorherrschaft ringen, stehen die Helden dieser Geschichte einer uralten finsteren Macht gegenüber. Um Amalea vor dem Untergang zu bewahren, müssen sie die Grenzen der bekannten Welt überschreiten. Dabei wandeln sie auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse.

Die Zukunft Amaleas hängt von ihrer Entscheidung ab – Chaos oder Ordnung?

Meine Meinung:

Bis vor kurzen hatte ich noch nie etwas von dieser Reihe gehört, aber der Klappentext hat sich spannend und interessant angehört, darum musste ich dieses Buch einfach lesen.

Bereits auf den ersten Seiten im Buch ist Action, wir beobachten eine wilde Flucht aus einem Kampf, bei der manche Personen mehr tot als lebendig sind. Nach und nach lernt man auch den Protagonisten Thorn Gandir kennen, der ein Held des Volkes ist. 
Doch nicht alle sind ihm wohl gesinnt, er hat auch feinde und muss aufpassen, das er in keine Falle läuft. Eines Tages wird ein sehr wertvolles Zepter gestohlen und er wird gebeten es zurück zu holen. Gemeinsam mit 3 weiteren Charakteren beginnt eine Abenteuerliche Reise, quer durch die Welt von Amalea.

Ich war begeistert von dieser Welt, auch das wir am Anfang des Buches eine Karte vorfinden, damit wir uns etwas orientieren können. Sowas finde ich ja immer super, da kommt man viel besser in die Geschichte und weiß immer genau wo sich die Protagonisten gerade befinden.
Aber auch die Beschreibung der Welt war erstklassig, ich konnte mir alles einwandfrei vorstellen. Sowohl die Kulisse, als auch die Personen. Da hat das Autorenpaar sehr viel liebe zum Detail gehabt. Die Kämpfe waren teilweiße nur etwas für Leute, die keine Probleme damit haben das auch mal Blut fließt. Ich konnte hier mit meiner Phantasie einen sehr lebhaften Film im Kopf ablaufen lassen, den ich doch manchmal lieber etwas abgeschalten hätte ;D

Nicht nur die einzelnen Personen, sondern auch Völkergruppen kann man im Buch gut auseinander halten. Da hatte ich so ein wenig mit dem Wüstenvolk mein Problem, da die Schrift und die Aussprache dieser doch etwas gewöhnungsbedürftig zu lesen war. Das war aber auch das einzige Manko das ich hier im Buch gesehen habe. 

Die Autoren:
Hinter dem Namen J.H. Praßl verbirgt sich das österreichische Autorenehepaar Judith und Heinz Praßl. Zusammen schreiben sie bereits seit Jahren an dem Fantasy-Epos Chroniken von Chaos und Ordnung.

Judith Praßl wurde 1979 in Oberösterreich geboren.
Sie ist diplomierte Philosophin, Autorin und Autodidaktin im Bereich bildender Kunst. Neben den Chroniken von Chaos und Ordnung publizierte sie in mehreren Anthologien, arbeitet freiberuflich als Grafikdesignerin, Texterin und im Bereich Kunst und Kultur. Seit 2006 schreibt sie zusammen mit ihrem mittlerweile Ehemann Heinz Praßl an den Chroniken von Chaos und Ordnung.

Heinz Praßl wurde am 1970 in Österreich geboren.
Er ist diplomierter Umweltsystemwissenschaftler mit Schwerpunkt Physik. Als Mitbegründer eines Mittelaltervereins unterrichtet er mittelalterlichen Schwertkampf und leitet seit mehr als zwanzig Jahren eine Pen&Paper-Rollenspielrunde. Heute arbeitet er im Bereich Erneuerbare Energien sowie als Fachtrainer und Autor der Chroniken von Chaos und Ordnung.

Links:
Autorenseite

Mein Fazit:
Ein Klasse Auftakt zu diesem High Fantasy Epos, das mir unglaublich Spaß gemacht hat. Das Buch lässt einen mit dem Wunsch zurück, direkt die weiteren Bände zu verschlingen.

5 von 5 Chibis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen