#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Freitag, 9. September 2016

Rezension | Ein Blick aus der Ewigkeit von Charles Sheehan Miles

Ein Blick aus der Ewigkeit von Charles Sheehan Miles | Cincinnatus Press | Ebook 2,99 Euro | ISBN 9781632021656 | 240 Seiten | Erscheinungsdatum 24.07.2016

Um was geht es?
Dylan Paris ist ein Junge aus Atlanta, der aus der Arbeiterklasse kommt. Als ehemaliger Schulabgänger, der versucht, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, ist er verblüfft, dass er für einen sechswöchigen Schüleraustausch nach Israel ausgewählt wird.
Alex Thompson ist die Tochter eines reichen US-Botschafters und Mitglieds der feinen Gesellschaft von San Francisco. Sie lehnt sich gegen die Beschränkungen ihres Lebens und die Erwartungen auf, die man an sie stellt. Mehrere Wochen in Übersee sind genau die richtige Gelegenheit, um herauszufinden, wer sie wirklich sein will.
Das Letzte, was die beiden wollen oder brauchen, ist, sich zu verlieben.


Meine Meinung:

Das Cover:
Auf dem Cover sieht man direkt das es sich hier um eine Liebesgeschichte handelt, was ich sehr gut finde. Ich nehme mal an bei dem Paar handelt es sich um unsere Protagonisten. 

Die Protagonisten:
Dylan kommt aus Atlanta und hat längere Zeit dort auf der Straße gelebt. Er trank viel und Kiffte, ging nicht zu Schule und hing mit den falschen Leuten rum. Doch das ist seine Vergangenheit, er hat sich geändert. Er trinkt nicht mehr, Kifft nicht mehr und hat sein Leben wieder im Griff. Deshalb macht er auch bei dem Schüleraustausch mit. Er ist sehr emotional und scheut sich auch nicht seinen Gefühlen freien lauf zu lassen, das macht ihn sehr sympathisch.
Alexandra ist aus San Francisco und die Tochter des U.S. Botschafters. Sie hasst das Leben, das ihr Vater ihr bietet, denn sie ist in ihrem Leben schon so oft deswegen umgezogen das sie sich nirgends zu Hause fühlt. Sie hat 5 Schwestern und ist die mittlere. Ich fand das sie sehr verletzlich wirkt und das hat mir aber gefallen, denn so konnte Dylan sie verteidigen und hat die beiden einander näher gebracht.

Der Schreibstil:
Ich bin sofort gut in das Buch reingekommen, der Schreibstil hat mich auch sofort gefesselt. Die Geschichte des Schüleraustausches fand ich sehr spannend, da man auch viel Hintergrundwissen bekommt, das so garnicht zur Geschichte dazugehört, aber trotzdem interessant ist. Die Charaktere haben mir alle durchweg sehr gefallen und waren schön gestaltet und durchdacht. Auch das die Kapitel jeweils in Dylan und Alex aufgeteilt waren, war angenehm zu lesen. So hat man nichts verpasst und man konnte sofort lesen wie es dem Gegenpart geht. Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war das es keine Erotikgeschichte war sondern wirklich eine reine Liebesgeschichte. Dadurch das unsere Protagonistin erst 16 Jahre alt ist wäre das auch eher unangebracht gewesen.

Der Autor:
C. Sheehan-Miles war Soldat, Computerprogrammierer, Koch in einem Schnellrestaurant und Vorsitzender von Non-Profit-Gesellschaften. Er ist der Autor von mehreren Romanen und Sachbüchern, darunter der Nr. 1 Amazon Bestseller in der Kategorie Liebesromane „Vergiss Nicht zu atmen“


Links:

Autorenseite: http://www.sheehanmiles.com



Mein Fazit:

Eine tolle Liebesgeschichte die mir gut gefallen hat. Das wird nicht mein letztes Buch von diesem Autor gewesen sein.

5 von 5 Chibis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen