#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Sonntag, 5. Juli 2015

[Rezension] Spiel der Zeit von Jeffrey Archer




Verlag: Heyne
Seiten: 560
ISBN: 978-3-453-47134-4
Preis: Taschenbuch: 9,99 Euro  Ebook: 8,99 Euro

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich liebe dieses Cover, es bringt mich sofort in die dreißiger Jahre zurück. Das Schiff sieht meiner Meinung nach ein bisschen wie die Titanic aus und wie ich erfreut feststellen durfte geht es auch viel um Schiffe in diesem Buch.

Der Protagonist:
Harry wächst ohne Vater auf, seine Mutter sagt ihm immer das er im Krieg gestorben sei, aber Harry weiß das das nicht sein kann. Was allerdings mit ihm geschehen ist erfahren wir erst spät in der Geschichte.
Ich mag Harry als Protagonisten sehr. Er ist herzlich und ich habe mich sehr für ihn gefreut als er ein Stipendium für Eliteschule bekommen hat. Auch das er gute Freunde hat, denen es nichts ausmacht das er eher aus ärmlichen Verhältnissen stammt.

Der Schreibstil:
Schon auf Seite 20 war ich von dem Buch total eingenommen. Der Text liest sich unglaublich leicht und ich war begeistert. Ich hatte davor ein wenig Angst, das das Buch langatmig wird oder sich allgemein zieht, aber ich konnte garnicht mehr genug davon bekommen. Die 560 Seiten haben sich so schnell lesen lassen das ich fast traurig war das das Buch so schnell zu Ende ging. Zum Glück kommt ja bald ein zweiter Band raus ;)
Was ich auch super fand war, das die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven geschildert wurde, da hätten wir zu einem unseren Hauptprotagonisten Harry, aber auch seine Mutter, sein bester Freund und weitere wichtige Personen aus der Geschichte. Somit hat man ein volles Bild für die Geschichte bekommen und man hat auch einiges an Hintergrundwissen erhalten.

Der Autor:
Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmte die englischen und amerikanischen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheirat, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Mein Fazit:
Wenn man gerne Geschichten aus früheren Zeiten liest dann würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich finde die Geschichte großartig und freue mich schon sehr auf den zweiten Band

von mir gibts 5 von 5 Chibis


1 Kommentar:

  1. Huhu, ich hoffe, du hast nichtsdagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe. Und zwar genau hier:

    http://nellysleseecke.blogspot.de/2015/07/spiel-der-zeit-von-jeffrey-archer.html

    Viele liebe Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen