#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Sonntag, 28. Juni 2015

[Rezension] Hyddenworld 2 - Das Erwachen von William Horwood




Verlag: Klett-Cotta
Seiten: 462
ISBN: 978-3-608-94639-0
Preis: Gebunden: 21,95 Euro














Kurzbeschreibung:
Als eines Sommerabends Erdbeben Hyddenworld erschüttern, erblickt ein Kind das Licht der Welt. Und genau in dieser Nacht erwacht endlich der seit Jahr und Tag schlafende Herrscher von Hyddenworld. Er benötigt einen mächtigen Edelstein, um seinen geschwächten Körper und seinen ermüdeten Geist zu stärken.

Jack, der als Hydden geboren wurde, weiß, dass er zur Welt der Hydden wie auch zur Menschenwelt gehört und doch in der einen wie der anderen ein Fremder ist. Ganz wie Judith, von der es hieß, sie sei die lange erwartete Schildmaid, Trägerin der Edelsteine und Helferin der Menschen. Aber irgendeine Macht scheint dagegen zu arbeiten ...
Hyddenworld ist ein Land, das direkt neben und unter unserer Welt liegt, das aber den menschlichen Augen verborgen ist. Und doch ereignen sich gerade hier Dinge, die über das Schicksal kommender Zeiten entscheiden werden.
Als Jack, der für einen Hydden zu groß geraten ist, bei den Menschen auftaucht, mit einem feinen ledernen Rucksack auf dem Rücken, lebt eine alte Prophezeiung über das Schicksal von Hydden und Menschen wieder auf.
Meine Meinung:

Das Cover:
Wieder ein wunderschönes Cover in das ich mich sofort verliebt habe. Ich mag die Farben und das es aussieht als wäre es ein altes Lederbuch.

Die Protagonisten:
Im ersten Band hatte ich ja echt Probleme mit den Protagonisten. Dies war im zweiten Band nicht mehr der Fall.
Katherine ist mir zugänglicher geworden. Sie hat ein freundliches Wesen und weiß was sie möchte. Außerdem kann sie sich auch gut durchsetzen.
Jack ist ein mutiger Riesengeborener (ein Hydde der so groß ist wie ein Mensch). Er ist Tapfer und Mutig und kämpf für das was er für richtig hällt.
Judith ist die Schildmaid und die Tochter von Jack und Katherine. Ich find es unglaublich schade das sie so schnell altert und vom Charakter her sehr eigen ist. Ich bin gespannt wie es mit ihr weitergeht.

Der Schreibstil:
Auch hiermit bin ich im ersten Teil überhaupt nicht klar gekommen, doch im zweiten war das kein Hindernis mehr für mich. Vielleicht habe ich mich einfach an den Schreibstil gewöhnt?
Die Kapitel sind wieder sehr kurz gehalten und manche Dialoge erscheinen mir auch noch etwas merkwürdig, aber ansonsten weiß der Schriftsteller alles gut in Szene zu setzen. Ich mag besonders die Beschreibungen der Orte sehr gerne.

Der Autor:
William Horwood, geboren 1944 in Oxford, ist ein britischer Autor und Journalist. Er lebt und arbeitet in Oxford, in unmittelbarer Nähe von Tolkiens und C. S. Lewis’ Wohnstätten. Mit seinem Buch »Stein von Duncton« wurde er international bekannt.

Mein Fazit:
Eine schöne Geschichte, die interessant weiter geführt hat. Ich kann nur allen sagen die auch beim ersten Band Probleme hatten: versucht es mit dem zweiten, es lohnt sich.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


Freitag, 26. Juni 2015

[Follow Friday] #1




Heute mache ich beim Follow Friday von A Bookshelf Full of Sunshine mit.


Ziel des Ganzen ist es, unser Netzwerk zu erweitern, neue Blogger und Blogs kennenzulernen und vor allem, um Spaß zu haben










Frage:
Welches Buch auf eurem SuB beschert euch die meisten Schuldgefühle und warum?

Ich muss zugeben, da musste ich nicht lange überlegen ^^


Es handelt sich um "Die Bestimmung" von Veronica Roth.

Das Buch musste ich damals unbedingt haben und hab es mir sogar für 8 Euro bei Rebuy bestellt. Bis jetzt ist es ungelesen, obwohl so viele davon schwärmen habe ich es noch nicht geschafft es endlich mal zu lesen.


zum Inhalt:

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes zünftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.

Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.

Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und ssich den wagemutigen Ferox anzuschließen. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht …



Wenn ich das alles so lese bekomme ich grad wieder soooo lust das Buch zu lesen. Ich glaube es wandert nächsten Monat auf meine Leseliste ^^


Dienstag, 23. Juni 2015

[Gemeinsam Lesen] #5



Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Hyddenworld 2" da bin ich auf Seite 220  und "Feuer und Flut" da bin ich ca auf  Seite 191

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Hyddenworld: Es wurde in jeder Hinsicht einer der besten Knüppelkämpfe, die die Gäste des Muggy Duck jemals zu sehen bekommen hatten.
Feuer und Flut: Wenn ich in der Nähe bleibe, wird dein Pandora die meisten Hindernisse auf dem Weg zu dem Heilmittel beseitigen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bei Hyddenworld bin ich positiv überrascht, der erste Band hatte mir ja echt nicht gefallen und der zweite ist irgendwie so anders und ich find ihn richtig gut.

Bei Feuer und Flut bin ich wirklich begeistert, ich liebe die Geschichte und kann es kaum erwarten das Ende zu erfahren.

4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DVD an ? Wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?
Je nachdem wie gut ich das Buch fand. Bei Panem z.b. gehe ich ins Kino. Bei Die Bestimmung nicht, was aber auch daran liegt das ich das Buch nicht gelesen habe.


Montag, 22. Juni 2015

Neuzugänge Mai - Juni

Ich hab gefühlt schon ewig kein Neuzugängepost mehr für euch gemacht, daher zeige ich euch jetzt mal meine aktuellen:


Pentamuria - Die Macht der Magier: 
Pentamuria, die Welt der fünf Königreiche, befindet sich im Wandel.
Die Macht der Magier und der Adeligen wird bedroht. Krieg steht den Magiern bevor,
doch wann und gegen wen, das wissen sie nicht.
Darum sammeln sich die Magier in ihrer Hauptstadt, Ringwall, um sich gemeinsam
auf jeden nur denkbaren Feind vorzubereiten.
In diesen Tagen wird das Findelkind Nill von Druiden entdeckt.
Seine magischen Fähigkeiten sind beachtlich, und so bringt man
ihn nach Ringwall, wo er zusammen mit anderen Schülern
zum Magier ausgebildet werden soll.
Noch ahnt niemand, dass ausgerechnet in Nills Kräften der Schlüssel zum Schicksal
Pentamurias liegen könnte.
3,49 Euro

Promise - Die Bärentöterin:
Weit mehr als die Hälfte der Menschheit starb an einer unbekannten Seuche. Jegliche Strom-, Wasser- und Nahrungsversorgung ist zerstört. Es gibt weder eine Regierung noch Gesetze oder Regeln. Die Städte liegen in Trümmern und Gangs beherrschen die Straßen. 
Das ist die Welt, in der Nea lebt. Nach dem Tod ihres besten Freundes und großer Liebe Miro begibt sie sich auf die Reise nach Promise, wo ein normales Leben möglich sein soll. Vor ihr liegt ein weiter Weg voller Gefahren und Zweifel. Zudem lastet auf ihrem Herzen eine schwere Schuld. 
3,99 Euro

Das Prinzessinenspiel:
Die schüchterne Karen wächst an einem entlegenen Bergsee bei ihrer Pflegemutter auf, die ihr einige spärliche Grundkenntnisse von Magie vermittelt. Trotzdem ist sie unglücklich und droht an der Einsamkeit zu zerbrechen. Eines Tages taucht die mutige Jelena bei ihr auf und nimmt sie mit auf ihrer Reise ins geheime Königreich Lusandria, wo das Prinzessinnenspiel ausgetragen wird. Der Hauptgewinn ist ein Prinz und mit ihm die Krone von Lusandria. Schon der Weg in das legendäre Reich ist voller Gefahren, aber die sind nichts im Vergleich zu den Monstern, denen Jelena im Kolosseum von Lusandria gegenüber steht. Außerdem werden die Kämpferinnen von den hochnäsigen Einheimischen nicht gerade gastfreundlich empfangen. Karen entwickelt nach und nach den Verdacht, dass es bei diesem Spiel nicht mit rechten Dingen zugeht. Während ihre Freundin trainiert, stellt sie selbst Ermittlungen an. Dabei findet sie nicht nur Unglaubliches heraus, sondern verliebt sich zu allem Unglück auch noch. Die letzte Runde des Prinzessinnenspiels wird eingeläutet und die härtesten Kämpfe stehen bevor. Wird sich am Ende die starke Freundschaft zwischen Karen und Jelena als der entscheidende Vorteil erweisen?   
2,99 Euro


Spiel der Zeit:
England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...
9,99 Euro (RE)

Good Luck Fashion
Larissas Leidenschaft ist das Entwerfen und Nähen von Klamotten. Ihre Tante und ihr Onkel, bei denen sie seit der Geburt lebt, wollen jedoch lieber ihre Mathe-Begabung fördern. Doch was für ein Schock: Plötzlich steht Larissas unbekannter Vater vor der Tür! Die 15-Jährige weiß gar nicht, ob sie ihn kennenlernen möchte. Aber sein Beruf interessiert sie: Ihr Vater ist ein angesagter Modefotograf. Und so unterstützt er sie unerwartet dabei, ein Kostümpraktikum in einer Filmproduktionsfirma zu machen. Jetzt muss Larissa nur noch ihr Liebeschaos ordnen! Nach „Kiss me, Cookie!“ hat Usch Luhn hier einen neuen Roman voller überraschender Verwicklungen entworfen.
9,99 Euro (RE)

Menduria:
Lina lebt das normale Leben einer 16-Jährigen: sie geht zur Schule, macht Spaziergänge mit dem Nachbarshund Otto und liebt Literatur. Kaum zu glauben also, als plötzlich eine weiße Wölfin vor ihr steht und mit ihr spricht! Von diesem Moment an gerät Linas vertraute Welt aus den Fugen. Denn ausgerechnet sie soll von einem mysteriösen Buch auserwählt worden sein, in ihm zu lesen und somit Menduria - und das gesamte Weltengefüge - vor einer übermächtigen Bedrohung zu retten. In Menduria angekommen, lernt sie den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian kennen. Aber warum hilft er ihr, wenn er doch eigentlich auf der Seite der Feinde steht? Und wieso fühlt sie sich nur so zu ihm hingezogen? War ihre Begegnung vielleicht auch vom Schicksal vorherbestimmt?
16,95 Euro



Joah das waren so meine Neuzugänge in letzter Zeit, ich möchte demnächst wieder mehr darüber erzählen das so alles bei mir einzieht.
Das (RE) neben dem Preis bedeutet das ich das Buch/Ebook als Rezensionsexemplar zur verfügung gestellt bekommen habe 

Donnerstag, 18. Juni 2015

[Rezension| Girl on the Train von Paula Hawkins




Verlag: Blanvalet
Seiten: 488
ISBN: 978-3-7645-0522-6
Preis: Broschiert 12,99 € Ebook: 9,99 €

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...

Meine Meinung:

Cover:
Das Cover ist mal wirklich was anderes und meiner Meinung nach sehr gelungen. Die verwaschene Schrift so als würde mal selbst im Zug sitzen ist ein wahrer Eyecatcher.

Die Protagonistin:
Hier wurde ich sehr enttäuscht. Bei dem Titel "GIRL on the Train" hatte ich auch eher eine Jugendliche im Kopf, aber unsere Protagonistin ist bereits 34 Jahre alt und dazu noch eine Alkoholikerin. Ich wurde nicht mit ihr warm und ich war teilweiße echt genervt von ihr, weil sie immerwieder in ihren Alkohol geflüchtet ist. 

Der Schreibstil:
Den Schreibstil fand ich gut, es war spannend und bis zum Schluss wusste ich nicht wirklich wen ich verdächtigen soll. Die Kapitel hatten eine schöne länge und auch die Schrift war normal groß und nicht so minimal, wie bei den Büchern die ich in letzter Zeit gelesen habe. 

Die Autorin:
Paula Hawkins wuchs in Simbabwe auf. 1989 zog sie nach London, wo sie bis heute lebt. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang als Journalistin, bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann. Ihr erster Spannungsroman »Girl on the Train« eroberte in England und den USA auf Anhieb die Spitze der Bestsellerlisten, und noch vor Erscheinen sicherte sich DreamWorks die Filmrechte.

Mein Fazit:
Ein Buch, das eher einem Thriller ähnelt als einem Roman. Mir persönlich hat es nur mittelmäßig gefallen, was sicher an der Protagonistin liegt.

von mir gibts 3 von 5 Chibis


Dienstag, 16. Juni 2015

[Buchvorstellung] Tagebuch - Mein Jahr von Doro Ottermann




Verlag: Mosaik
Seiten: 208
ISBN: 978-3-442-39239-1
Preis: 10,00 Euro














Kurzbeschreibung:
Das Jahrbuch zum Selbermachen: Welche Filme habe ich gesehen? Welche Lieblingssachen habe ich getragen? Wie viel Schokolade habe ich vertilgt? Wie hoch war der Kaffeekonsum? Wen habe ich kennen gelernt? Wohin bin ich gereist?
Eine Fülle von Strichlisten, Kritzel- und Zeichenvorlagen, Grafi ken zum Vervollständigen und Übersichten zum Eintragen – dieses kreative Mitmachbuch lädt dazu ein, den Alltag ganz neu zu sehen und ein ganz besonderes „Tagebuch“ zu führen. Jetzt mit noch mehr „Selbermachen“!

Meine Meinung:
Ich habe mir dieses Buch ausgesucht, da ich auch schon das "Tagebuch für Paare" besitze und es total süß finde.
In diesem Buch findet man auf 208 Seiten Dinge zum Ausfüllen, malen, ankreuzen und schreiben.

Ich persönlich habe nicht mit dem Jahr 2015 angefangen sondern mit meinem Geburtstag im April. Soweit ich finde kann man das ganze eigentlich immer im Jahr anfangen. Es gibts zwar zum Schluss ein paar Kapitel für die verschiedenen Jahreszeiten, aber das ist ja trotzdem gut auszufüllen. Es ist halt dann evlt nur nicht nach der Reihe.

Das Buch ist in verschiedene Themen aufgeteilt:

In diesem Moment
Ich und meine Freunde
Mein Alltag
Große und ganz kleine Gefühle
Meine Erlebnisse
Das ganze Jahr

Ich selbst bin einfach nur begeistert von so etwas und ich kann mir vorstellen das ich in ein paar Jahren in das Büchlein gucke so einiges lustiges und schönes finden werde, was ich in meinem 25. Lebensjahr alles erlebt habe.

von mir gibts es 5 von 5 Chibis


Montag, 15. Juni 2015

[Kurzrezension] They never touched my heart von Quinn Fletcher




Verlag: Selfpublisher
Seiten: 57
ISBN: B00X1MD4PM
Preis: Ebook 0,99 Euro











Kurzbeschreibung:
Mein Name ist Paul Matthews, ich komme aus Australien, habe Karriere als Bodyguard gemacht, reise um die Welt und erobere Frauen auf meine eigene Art und Weise. Liebe und Partnerschaft haben für mich keine Bedeutung – obwohl ich für viele Frauen ein Traummann bin. Ich sehe blendend aus, bin durchtrainiert, habe Charme und Stil und bin erfolgreich in meinem Job.
Als Personenschützer habe ich Zugang zu der Welt der Reichen und Schönen. Dies eröffnet mir viele Möglichkeiten. Ich habe ein Gespür für devote Frauen und fessle sie mit meiner sexuellen Dominanz. Sie glauben gar nicht, wie viele Ladies gerade in Führungspositionen es lieben, unterworfen zu werden und vor Lustschmerz und süßen Qualen vergehen.

Meine Meinung:

Ich bin zufällig auf das Ebook gestoßen, weil der Autor mich in LB angeschrieben hatte, ob ich mich nicht dafür bewerben möchte und ich habs dann auch gewonnen.
Ich muss sagen das Buch ist schon etwas besonderes, der Schreibstil hat mir auf anhieb gefallen und ich hab es in einem rutsch weglesen können. Die Geschichte an sich finde ich schön aufgebaut, auch das mal etwas härtere Wörter fallen finde ich überhaupt nicht schlimm, so hat man auch mal ein bisschen was neues.
Ich würde mich sehr freuen wenn bald noch mehr Teile dieser Reihe rauskommen, denn ich bin ein Fan geworden.

Der Autor:
Der Autor selbst hat sein ganzes Leben lang in führenden Positionen gearbeitet, was ihm eine exzellente Menschenkenntnis vermittelt hat, die seinen Büchern zugutekommt.
Aus seinem Debütband soll eine ganze Reihe entstehen, denn aus dem bewegten Leben des Leibwächters gibt es noch einiges zu berichten.
Quinn J. Fletcher lebt mit seiner Familie und seinen Tieren im Rheinland.

Mein Fazit: 
Mir hat das Ebook gefallen und ich warte gespannt auf mehr. 

von mir gibts 4 von 5 Chibis

Samstag, 13. Juni 2015

[Lesenacht] von BookDemon


Auch hier werde ich mitmachen

es ging um 19 Uhr los und hier könnt ihr auch noch mitmachen wenn ihr das wollt: Klick

19:00 Welches Buch liest du heute?
Welches Buch hat dich bis heute am meisten berührt?



Ich lese Kalypto und bin auf Seite 220

Berührt hat mich am Meisten "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green. Eine wunderbare Geschichte, die mich nicht nur zum weinen gebracht hat sondern auch zum Nachdenken angeregt hat

20:00 Welche Szene hättest du am liebsten in einem deiner Lieblingsbücher umgeschrieben/ anders gestaltet?

Ich glaube ich hätte das Ende von Harry Potter anders geschrieben. Sogar die Autorin selbst sagt ja mittlerweile das sie das Ende vermasselt hat. 

20:40 
Ich spiel mal schnell ne Runde WoW ;)

21:16 Mit welcher der Figuren aus deiner aktuellen Lektüre würdest du dich vergleichen?

Ehrlich gesagt mit niemanden. Keiner ist ansatzweiße wie ich und ich find auch alle etwas seltsam ^^

22:30 Wenn du nur noch Bücher von einem Autor lesen dürftest, welcher wäre es?

Puhh das ist schwer. Ich nehm aber an ich würde J.K.Rowling nehmen, denn Harry Potter liebe ich einfach zu sehr um das nie wieder zu lesen

23:11 Was muss ein gutes Buch für dich haben?

Auf jeden Fall Spannung und schön ausgearbeitete Charaktere

23:28 
Werd mich nun mal ins Bett verkrümeln und dort weiter lesen, ich fand den Leseabend mal wieder erstklassig und bin immer wieder gerne dabei :)

[Lesenacht] Krissies Lesenacht


ich hab nun schon wieder ein paar Wochen keine Lesenacht mehr mitgemacht. Das soll sich heute ändern. Ich habe eine tolle Lesenacht gefunden bei der man über Facebook mitmachen kann.

Hier findet ihr sie: Klick 

Meine Updates findet ihr wie immer hier im Post:

18:00 Was lest ihr heute Abend:


18:55 Uhr:
so ich beginne jetzt leider erst, weil ich noch Einkaufen war.
Ich beginne bei Seite 215 

19:41 Uhr
hab mich hier ausgeklinkt, da die Veranstalterin etwas nervlich gereitzt ist und das die Stimmung in den Keller bringt. 
Sehr schade, hier werd ich nicht mehr mitmachen


Donnerstag, 11. Juni 2015

[Rezension] Spirit - du gehörtst mir von Carrie Jones + Steven Wedel




Verlag: cbt
Seiten: 416
ISBN: 978-3-570-30901-8
Preis: Taschenbuch 9,99 € Ebook 8,99 €

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Traumstimmen, Visionen – Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag ihrer Begegnung an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Und vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung: Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney, Aimees beste Freundin. Und es gibt nur eine Möglichkeit, sie zu retten: Sie müssen den Dämon, der von ihr Besitz ergriffen hat, austreiben …

Meine Meinung:

Das Cover:
Mir gefällt das Cover sehr gut, ich finde das Mädchen im lila Kleid sehr schön. Auch das der Fluss mit auf dem Cover zu sehen ist, der im Buch eine große Rolle spielt finde ich toll gemacht.

Die Protagonisten:
Aimee: Sie ist ein sehr liebes Mädchen das vor kurzem ihre Mutter verloren hat. Sie hat Träume, die meist in Erfüllung gehen und das macht ihr Angst, sie sieht teilweiße schreckliche Dinge und da bekommt man auch als Leser Gänsehaut. 
Alan: Ich mochte ihn von Anfang an. Das er ein halber Indianer ist finde ich richtig cool, auch das er viel von seinem Volk weiß und ein Totem hat fand ich wirklich klasse. 

Der Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil sehr gerne, man kommt sehr gut in die Geschichte rein und wird gefesselt. Das man viele Indianische Hintergründe erfährt hat mir gut gefallen, ich finde diese Kultur sehr interessant.
Die Spannung im Buch wurde wirklich konstant gehalten und ich hatte nie das Gefühl das es langweilig oder langezogen wird.

Die Autoren:
Carrie Jones studierte kreatives Schreiben am Vermont College, bevor sie anfing, als Redakteurin für Zeitungen und Zeitschriften zu arbeiten und nebenher Jugendbücher zu schreiben. „Flüsterndes Gold“ und auch die weiteren Bände ihrer Romantasy-Serie standen wochenlang auf der Bestsellerliste der New York Times. Die Autorin lebt und arbeitet in Maine – trotz der langen Winter und wegen der schönen Sommer.

Steven E. Wedel ist hauptberuflich Highschool-Lehrer und lebt mit seiner Familie in Oklahoma. Er hat bereits Fantasyromane für Erwachsene geschrieben und SPIRIT ist sein erstes Jugendbuch.

Mein Fazit:
Ein tolles Buch mit einer spannenden Geschichte. Mir hat es super gefallen und ich hoffe die beiden Autoren schreiben bald wieder etwas zusammen.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


[Blogtour] Gewinnerbekanntgabe

Lieber Leser,


wir haben uns sehr über eure interessanten Kommentare zu unserern Themen der Blogtour gefreut. Nun können wir einige von euch glücklich machen und kommen direkt zur Gewinnerbekanntgabe.



Hier sind die Gewinner:


1. Preis
Ein selbstgemaltes Bild "München" + eBook zur Blogtour (frei wählbar) im Wunschformat

  • Sabine Kupfer
2. Preis
Eine Fan-Tasse "Vatikan" & ein eBook zur Blogtour (frei wählbar) im Wunschformat

  • Jeantte de la Rosa
3. Preis
Ein Wunschbuch von Antonia Günder Freytag zur Blogtour ( frei wählbar) im Wunschformat

  • Katharina P.

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte meldet euch mit eurer Gewinneradresse per Mail an:

netzwerkagenturbookmark@gmail.com

Betreff: Antonia Günder-Freytag
Ansprechpartner: Katja Koesterke


Sollte sich innerhalb von 2 Wochen ein Gewinner nicht melden, wir neu ausgelost

Sonntag, 7. Juni 2015

[Kurzrezension] Entführung am Heiligabend von Jana Feuerbach




Verlag: Bookshouse
Seiten: 123
ISBN: 9789963529148
Preis: Ebook 2,49 €














Kurzbeschreibung:
Manchmal träume ich davon, dass ein gefährlicher Fremder mich an einen Ort verschleppt, von dem ich nicht entkommen kann. Er fesselt mich an ein seidenbezogenes Bett und tut schlimme Dinge mit mir. Obwohl ich mich fürchte und mein Herz wie verrückt klopft, kriege ich einfach nicht genug von ihm.

Doch als zwei maskierte Männer mit Maschinenpistolen vor mir standen und in die Bäume schossen, war es ganz anders. Ich habe mich gefürchtet und bin um mein Leben gerannt. Sie haben mich trotzdem erwischt.

Meine Meinung:

Aufgrund des Covers das mir gut gefällt und der Kurzbeschreibung fand ich das Buch eig. sehr interessant. Leider wurde ich mehr oder weniger enttäuscht.
Zum Schreibstil kann ich sagen das ich ihn gut fand, er hatte nichts außergewöhnliches an sich, aber sehr flüssig und leicht verständlich. 
Mich hat die Geschichte an sich gestört, der Klappentext verrät zwar schon sehr viel, aber die Aufmachung der Geschichte hat mir dann doch nicht gefallen und ich konnte mich nicht in das Buch hineinversetzen.
Die Charaktere waren jedoch alle schön ausgearbeitet und man hatte eine wage Vorstellung wie sie aussehen. 
Auch das sehr schnelle Ende hat mich dann ebenfalls etwas überrumpelt und ich hatte das Gefühl das die Geschichte nur schnell zu Ende gehen sollte.

Die Autorin:
Jana Feuerbach erzählt ihre Geschichten am liebsten am Lagerfeuer, wenn der Nebel zwischen den Wäldern aufsteigt und die Sterne flimmern. Sie schreibt seit vielen Jahren SM-Geschichten, weil sie darin neben den Schlafzimmerszenen ausreichend Raum für fesselnde und vielschichtige Charaktere findet. Ihre Leidenschaft gilt subtiler und außergewöhnlicher Erotik

Mein Fazit:
Ein Ebook das mich leider nicht überzeugen konnte. Die Geschichte ist meiner Meinung nach sehr schwach und könnte ausbaufähig sein.

von mir gibts nur 1 von 5 Chibis


Samstag, 6. Juni 2015

[Rezension] Argentum Noctis von Guido Krain




Verlag: Fabylon
Seiten: 200
ISBN: 978-3-927071-71-1
Preis: Taschenbuch 14,90 € Ebook: 4,99 €


Teil 3 der Steampunk-Reihe











Kurzbeschreibung:
Zuweilen machen Erfinder Entdeckungen, deren Konsequenzen nicht überschaubar sind. Das führt zu unerwarteten, aber auch unangenehmen Erkenntnissen wie jene, dass man die Büchse der Pandora nicht gleichzeitig erforschen und geschlossen halten kann. Und manchmal treibt der ungebremste Erfindungseifer dann an Orte, die düstere Schrecken bergen, an denen man besser nicht rütteln sollte …

Meine Meinung:

Das Cover:
Auf dem Cover sehen wir das wahnsinnig wundervolle und dazu noch Dampfbetriebene Dienstmädchen namens Fifi. Ich liebe sie und mag das Cover deshalb auch besonders gerne.

Der Protagonist:
Charles Eagleton ist ein Erfinder und doch schon ein bisschen merkwürdig, so wie man es eigentlich auch erwartet. Er ist ganz alleine in seinem großen Haus zusammen mit seinem Dienstmädchen Fifi, die einen tollen Französischen Akzent hat.
Charles (ich denke irgendwie immer er heißt David) ist mir sehr sympathisch, er hat zwar ab und an eine seltsame Denkweiße, aber das macht ihn gleichzeitig auch wieder liebenswert. 

Der Schreibstil:
Bereits aus Band 1 der Reihe kennen wir den Autor und mir hat der Schreibstil von ihm auch schon damals gefallen. Ich konnte mich gut in die Geschichte fallen lassen und war ganz in dieser Welt versunken. 
Es tut gut in einem Buch sowohl Ernstere Themen zu lesen und gleichzeitig aber auch Lustige Szenen hat, bei denen man wieder entspannen kann. 

Der Autor über sich: 
Ich betrachte mich als Vollblutschreiberling, der seit beginn seines Berufslebens von den Früchten seiner Tatstatur lebt. Nach dem ich mich in Bochum und Hamburg den eher brotlosen Studiengängen (Biologie, Japanologie und Medienkultur) zugewandt hatte, bot mir der Hamburger Magazin-Verlag ein qualifiziertes Volontariat und den Besuch der Akademie für Publizistik an. Wie es in kleinen Redaktionen üblich ist, wurde mir schnell große Verantwortung und Eigeninitiative abverlangt, die mir in meinem späteren Berufsleben noch sehr nützlich sein sollte.

Neben der journalistischen Arbeit für Magazine wurde meine redaktionelle Tätigkeit für Online-Redaktionen bald zu meinem zweiten Standbein. So konnte ich mehrere Jahre die Internetpräsenzen von zwei großen Herstellern aus dem Food-Bereich betreuen und war hier teilweise mit journalistischen und teilweise mit PR-Aufgaben befasst. PR im Allgemeinen und Pressearbeit im Besonderen wurde beruflich immer wichtiger für mich und schließlich fand ich mich als Leiter einer Materndienstredaktion wieder.

Quelle: Klick 
(hier kommt ihr auch auf Seine Autorenseite, die ich super gemacht finde. Außerdem sieht auch der Autor sehr sympathisch aus)

Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte für alle die Steampunk mögen, oder einmal etwas abseits des Mainstream lesen möchten. 
Ich liebe diese Geschichten und bin total begeistert.

von mir gibts 5 von 5 Chibis



Freitag, 5. Juni 2015

[Rezension] Plan Baby von Prof. Dr. Klaus Friese, Prof. Dr. J. Dudenhausen. Dr. R. Kirschner, Dr. W. Kirschner



Verlag: Südwest
Seiten: 217
ISBN: 978-3-517-08996-6
Preis: Broschiert 18,99 € Ebook 14,99 €

Leseprobe







Kurzbeschreibung:
Das Vorsorgeprogramm, das bereits vor der Schwangerschaft ansetzt!

Schnell und sicher schwanger werden, eine komplikationsfreie Schwangerschaft erleben und ein gesundes Kind termingerecht auf die Welt bringen – dafür können Sie selbst etwas tun. Denn eine gelungene Schwangerschaft wird auch von der Gesundheit und der bewussten Ernährung beider Eltern mitbestimmt. Aus diesem Grund wurde das präkonzeptionelle Programm „planBaby“ entwickelt: ein kompetenter Ratgeber, damit Ihr Kinderwunsch in Erfüllung geht. Wissenschaftlich gesicherte Informationen zu allem, was Sie vor einer und für eine Schwangerschaft bedenken sollten.

Meine Meinung:

Ich beabsichtige in ca. 2 Jahren ein Kind zu bekommen und daher suche ich derzeit schonmal gezielt nach Büchern die mir dabei helfen könnten. Denn ich bin übergewichtig und möchte schon schauen das ich einen gesunden Körper habe, wenn ich denn irgendwann mal schwanger bin.

Dieses Buch kann ich daher sehr empfehlen.

In diesem Buch haben wir 8 Kapitel:
1- Die Entscheidung für ein Kind
2- Was planBaby für Sie tun kann
3- Die Chancen, schwanger zu werden
4- Wie Sie Problemen in der Schwangerschaft und bei der Geburt vorbeugen können
5- Die besten vorraussetzungen schaffen
6- Risiken für Fruchtbarkeit und Schwangerschaft
7- die Kinderwunschbehandlung - wenn es anders nicht geht
8 - Checkliste, um gesund schwanger zu werden

Ich wurde mit diesem Buch wirklich rundum gut beraten. Man bekommt viele Infos z.B. welche Impfungen man braucht, damit das Kind nicht schon krank im Mutterleib ist oder welche Zusatzstoffe ganz gut sind um dem Kind einen gesunden Start ins Leben zu geben.

Mit vielen informativen Tabellen und Zeichnungen kommt man hier schnell vorwärts und hat direkt alles auf einem Blick. 

Was ich auch super fand ist, das auch für den Mann Ernährungstips dabei sind. Denn nicht nur wir Frauen benötigen einen extra-Kick an Vitaminen.

Zum Schluss gibt es auch noch einen Fragebogen den man Ausfüllen und Einschicken kann, das kostet etwas Geld, aber man bekommt eine Expertenmeinung auf welche Kapitel man im Buch besonders achten sollte. Finde ich nicht schlecht!

Die Autoren:
Prof. Dr. Klaus Friese ist Ärztlicher Direktor der Universitätsfrauenkliniken der Ludwig-Maximilians-Universität München (Großhadern und Innenstadt München).

Prof. Dr. Joachim W. Dudenhausen war lange Jahre Direktor der Kliniken für Geburtsmedizin Charité Campus Virchow-Klinikum, Campus Benjamin Franklin und Campus Mitte, Berlin.

Dr. Renate Kirschner ist seit zwanzig Jahren in der epidemiologischen Forschung tätig und leitet das Projekt „BabyCare“.

Dr. Wolf Kirschner ist Leiter der Abteilung Evaluationsforschung der FB+E GmbH Forschung, Beratung und Evaluation, Berlin.


Fazit:
Im großen und ganzen bin ich wirklich zufrieden mit diesem Buch und kann es an alle die Planen ein Baby zu bekommen weiterempfehlen.

von mir bekommt das Buch 4 von 5 Chibis



[Blogtour] Vatikan - Die Hüter der Reliquie - Buchvorstellung


Heute beginnt die Blogtour mit Antonia Günder-Freytag und ich hab die Ehre diese Blogtour einzuleiten.

Ich darf euch das Buch "Vatikan - Die Hüter der Reliqie" vorstellen


Die Kurzbeschreibung des Buches:
In einem Brief an den Papst warnt die heilige Apollonia vor ihrem Sohn, einem Halbvampir, der die Weltherrschaft an sich reißen will.
Pater Comitti, der Archivar des Vatikans, traut seinen Augen nicht, als er bei der Ablage feststellt, dass diese Warnung bereits seit über 300 Jahren ausgesprochen wird. Doch erst als er und der Sicherheitschef des Vatikans die Biografie lesen, die dem Schreiben beiliegt, wird Comitti klar, dass er sich mitten in einem Kampf befindet, der schon seit Jahrhunderten ausgefochten wird.
Die Zukunft der Welt liegt nun in seinen Händen …

Sonstige Daten zum Buch:

ISBN:  9789963522835
Erschienen: März 2014
Seitenanzahl: 326
Preis: Ebook 4,99 Euro Taschenbuch 13,99 Euro

Zeit/Handlungsorte:
Gegenwart, Vatikan
3. Jh. Ägypten
16. Jh. Andorra, Schottland
17. Jh. Spanien


Hier könnt ihr auch noch zur Leseprobe des Romans: Klick


Der Trailer darf natürlich auch nicht fehlen, ich finde er macht richtig gute Stimmung auf das Buch:




Meine Meinung zum Buch:
Die Story war alles andere als langweilig oder abgeklatscht. Man liest ja derzeit immer noch sehr viel von Vampiren, aber diese Geschichte war wirklich mal etwas anderes und neues. Ich konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen und hatte nie das Gefühl das es mir zu viel wird.
Eine tolle Vampirgeschichte die man so noch nicht gelesen hat. Ich kann sie an alle Vampir und Fantasyfans weiterempfehlen.



Wollt ihr beim Gewinnspiel dieser Blogtour mitmachen? Dann beantwortet meine Frage bis zum 10.06.2015

Was findet ihr bei Vampiren am Faszinierendsten?



Gewinne:

1. Preis
Ein selbstgemaltes Bild "München" + eBook zur Blogtour (frei wählbar) im Wunschformat

2. Preis
Eine Fan-Tasse "Vatikan" & ein eBook zur Blogtour (frei wählbar) im Wunschformat

3. Preis
Ein Wunschbuch von Antonia Günder Freytag zur Blogtour ( frei wählbar) im Wunschformat


Bedingungen:

Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag zwecks Gewinnversands übermittelt wird.
Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
Keine Haftung für den Postversand
Versand der Gewinne innerhalb Deutschland - Österreich - Schweiz
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Morgen gehts bei Mirjam´s verrückte Bücherwelt mit den Charakteren und den Orten im Buch weiter

ich wünsch euch viel Glück und Spaß bei der Blogtour


und hier nochmals eine Übersicht des Fahrplans:

5.6. Vaikan - Die Hüter der Reliquie - Buchvorstellung
Auf meinem Blog

6.6. Vatikan - Die Hüter der Reliquie - Charaktere + Orte im Buch

7.6. Autoreninterview mit Antonia Günder-Freytag

8.6. Keine halben Sachen

9.6. Sachsentöter

10.6. Mord oder Totschlag? - Ermittlungsarbeit

11.6. Gewinnerbekanntgabe



Donnerstag, 4. Juni 2015

[Kurzrezi] H.L. Weens Horrortrips




Verlag: KSB Media
Seiten: 152
ISBN: 9783945195475
Preis: Broschiert 10,50 Euro | Ebook 9,99 Euro














Buchbeschreibung: 
Herausgeber H.L. Ween, mit seiner Kurzgeschichte The Dark Side Gewinner des Deutschen E-Book-Preises 2013, hat mit Gerlinde Friewald, Ulrike Blatter, Chris Bode und Jordan Bay ein literarisches Damenquartett zur Hand, das zu den schönsten Hoffnungen berechtigt. In der neuen Reihe Horrortrips will er dem Publikum ebenso anspruchsvolle wie spannende Stories präsentieren. Mit leichter Feder und viel Freude am Sujet geschrieben. Und immer zu den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt veröffentlicht. Ulrike Blatter ist Autorin des Startromans Die Seuche . Es ist wie immer. Manus Ehemann treibt sich irgendwo beruflich in der Welt herum, während sie in vorstädtischer Idylle Haus und Sohn versorgt. Bis zwei Influenzastämme sich vermählen und der übermächtige Tod auch in ihr Leben eindringt ... In Chris Bodes Geschichte Alberts Geister ist der Protagonist mit der Fähigkeit gestraft, Geister zu sehen. Notgedrungen muss er mit ihnen leben lernen. Wirklich gefährlich jedoch sind die Menschen, die andere zu Geistern machen. Und auch das muss Albert lernen ... Familiär geht es in Jordan Bays Windigo zu. Was soll auf einem Waldspaziergang schon passieren, fragen sich die Eltern, als sie mit Kind und Kegel von zuhause aufbrechen. Wenn sie wüssten, was ihnen blüht sie würden keinen Schritt vor die Tür wagen ...

Meine Meinung:

In diesem Buch gibt es insgesamt 3 Kurzgeschichten

Geschichte 1:
Eine Seuche bricht aus und eine Hochschwangere Frau ist alleine mit ihrem 3jährigen Sohn gefangen.

Diese Geschichte war die beste aus dem Buch, mir hat sie ein unangenehmes Gefühl bereitet, das mir gezeigt hat das es sich hier um eine wunderbare Horror-Geschichte handelt.

Geschichte 2:
Ein Mann sieht Geister, die bei den Menschen sind die sie umgebracht haben.

Diese Geschichte hat mir garnicht gefallen, es hatte nichts mit Horror zu tun und auch das Ende war total dämlich. Echt schade.

Geschichte 3:
Eine Familie geht im Wald spazieren, aber was ist dieser Finstere Schatten den sie dort zwischen den Bäumen sehen?

Auch diese Geschichte hat mir gut gefallen und ich wurde gut unterhalten.



Fazit:
Eine Gemische Kurzgeschichtensammlung, die mir mittelmäßig gefallen hat. Leider zieht die zweite Geschichte das Buch meiner Meinung sehr runter. Auch finde ich den Preis nicht gerechtfertigt, schon garnicht den Ebookpreis, wenn man bedenkt man bekommt oftmals viel mehr Seiten und eine bessere Geschichte für 99 cent.

von mir gibts trotzdem 3 von 5 Chibis, da mir 2 Geschichten eig. ganz gut gefallen haben




[Rezension] Valentine von Inka-Gabriela Schmidt




Verlag: Oldigor
Seiten: 269
ISBN: 9783981476439
Preis: Taschenbuch 12,90 Euro | Ebook 4,99 Euro














Kurzbeschreibung:
An einer geheimnisvollen Kultstätte im Schatten des Kölner Doms haben Vampire ein Massaker an einer Gruppe junger Leute angerichtet. Als Maurice den Ort des Grauens aufsucht, begegnet er Valentine, einer sehr attraktiven jungen Frau.
Die beiden verlieben sich, nicht ahnend, wie verfeindet ihre Familien miteinander sind. Valentine ist eine Vampirin, Maurice der Sohn eines berüchtigten Vampirjägers. Als Valentine davon erfährt, fühlt sie sich von Maurice verraten. Findet das Paar dennoch einen Weg, die Liebe zueinander zu retten?
Eine spannende Liebesgeschichte vor der Kulisse des Kölner Doms.


Meine Meinung:

Das Cover:
Ich habe dieses Buch auch Aufgrund des Covers ausgesucht, weil ich es einfach wunderschön und Geheimnisvoll finde. 

Die Protagonistin:
Valentine ist ein Vampir und sie hat sich Jahrhundertelang in einem Schloss verschanzt. Als sie das erste mal wieder rausgeht lernt sie den hübschen und freundlichen Maurice kennen. 
Ich mag Valentine total, ich konnte mich direkt in sie hineinversetzen und mit ihr mitgefiebert. Anfangs ist sie wirklich noch etwas ängstlich und vertraut niemandem außer ihrem Bruder Frederic, doch imm laufe der Geschichte wird sie mit den anderen Charakteren auch wärmer und es entwickeln sich tolle Freundschaften.

Der Schreibstil:
Das Buch hat sich so schnell weglesen lassen, was auch am angenehmen Schreibstil lag. Die Geschichte ist sehr fesselnd geschrieben und hat immer mal wieder kleine "schmankerl" die einfach gute Laune machen. Wie z.B. die Liebe zwischen Maurice und Valentine.
Super finde ich auch die Beschreibungen der Orte, so kann man sich richtig darauf einstimmen wo man sich gerade befindet und hat ein besseres Bilder über allem.

Die Autorin:
Inka-Gabriela Schmidt ist aufgewachsen in München. Die seit 1985 glücklich verheiratete Autorin hat schon einige Bücher publiziert. Darunter den Fantasyroman "Elfenkind" (der 1. Teil von "Valentine").

Mein Fazit:
Ein toller Vampirroman der mich wirklich begeistert hat. Es ist eher etwas seichtes und besonders geeignet für Leute die noch nicht so viel von Vampiren gelesen haben und es nicht unbedingt Blutig mögen. Aber auch für eingefleischte Vampirfans ist dieses Buch eine angenehme Abwechslung.

von mir gibts 4 von 5 Chibis




[Blogtour] Ankündigung Blogtourfahrplan mit Antonia Günder-Freytag


Morgen startet die große Blogtour mit Antonia Günder-Freytag und ihren spannenden Romanen. Seid dabei, es gibt tolle Gewinne für euch 

Der Fahrplan sieht folgenderweiße aus:

5.6. Vaikan - Die Hüter der Reliquie - Buchvorstellung
Auf meinem Blog


6.6. Vatikan - Die Hüter der Reliquie - Charaktere + Orte im Buch


7.6. Autoreninterview mit Antonia Günder-Freytag


8.6. Keine halben Sachen


9.6. Sachsentöter


10.6. Mord oder Totschlag? - Ermittlungsarbeit


11.6. Gewinnerbekanntgabe



Dienstag, 2. Juni 2015

[Rezension] Are you finished? No, we are from Norway von Sophie Seidel


Verlag: Blanvalet
Seiten: 271
ISBN: 978-3-7341-0053-6
Preis: Taschenbuch: 8,99 Euro Ebook: 7,99 Euro

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Wer Menschenkenntnis entwickeln will, sollte Psychologie studieren – oder in der Gastronomie arbeiten. Denn: Die wahren menschlichen Abgründe tun sich dort auf, wo der Mensch isst, trinkt und am Stammtisch sitzt. Als Sophie Seidel sich als Kellnerin etwas Geld dazuverdienen will, geben ihr die Kollegen keine zwei Wochen. Sie beißt sich durch, stemmt Bierkrüge und vollgeladene Teller und hört nachts zum Abreagieren Metallica. Doch schuld am täglichen Irrsinn sind weder die Kollegen noch der diktatorische Koch: Es sind die Gäste, die Sophie Seidel an den Rand des Wahnsinns treiben … Ein humorvoller Bericht aus dem Leben einer Kellnerin.

Meine Meinung:

Das Cover:
Sehr passend zum Buch. Es ist lustig, bunt und besonders schön finde ich das die Kellnerin sogar ein Dirndl anhat.

Der Schreibstil/Das Buch:
Ich wurde leider etwas enttäuscht, da ich mir das Buch lustiger vorgestellt hatte. Es war zwar unterhaltsam und ich musste auch mal lachen, dies war aber eher selten der Fall. 
Oft wiederholen sich die Geschichten und viele Kommentare die Lustig sein sollen, kamen bei mir nicht so an.
Der Schreibstil an sich war okay, die Geschichten wurden jeweils mit einem Absatz getrennt und die Kapitel waren in verschiedene Problemchen aufgeteilt. 

Die Autorin:
Sophie Seidel ist Autorin und Journalistin. Sie schreibt in verschiedenen Genres unter Pseudonym. Zusätzlich zu ihrer publizistischen Tätigkeit arbeitet sie seit Jahren als Kellnerin in der Münchner Gastronomie. „Are you finished? No we are from Norway“ ist ihr erstes Sachbuch und schildert den selbst erlebten Wahnsinn, dem eine Kellnerin täglich ausgesetzt ist.

Mein Fazit:
Für nebenbei kann man ab und zu mal so eine kleine Geschichte lesen, ich kann mir auch vorstellen das viele Leute es vielleicht sogar lustig finden. Meinen Humor hat es leider nicht wirklich getroffen und das finde ich sehr schade.

von mir gibts 2 von 5 Chibis


[Gemeinsam Lesen] # 4 - 2015




Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Are you Finished? - No, we are from Norway" und bin auf Seite 192

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Schon möglich.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich hatte es mir irgendwie lustiger vorgestellt, aber leider wiederholt sich des öfteren das Geschriebene

4. An welchem Ort befindest du dich in deinem aktuellen Buch?
Würdest du gerne mal dorthin reisen und was würdest du dort unternehmen?


Ich befinde mich in München und würde gerne mal dort hin. Ich wohne zwar nur ca. 2 Stunden davon entfernt und könnte für 25 Euro mit dem Zug hin und zurück fahren, aber ich war noch nie dort ^^
Vielleicht klappt es dieses Jahr noch