#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Donnerstag, 14. Mai 2015

[Rezension] Regenbogenwelt von Alisha Bionda




Verlag: Arunya
Seiten: 459
ISBN: B00DF7NR8M
Preis: 5,99 Euro

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Über die verwaiste Erde wölben sich die fünf Ebenen der Regenbogen-Welt.
Die menschliche Rasse hat sich selbst vernichtet ­ sich und alles andere Leben. Nur das Volk der Insekten hat dem Untergang getrotzt. Aus ihm ist Saha, die Gottesanbeterin, hervorgegangen. Als sie herangewachsen ist, macht sie sich, geplagt von einer unerklärlichen Wissbegier und Unruhe, mit einigen Freunden auf den Weg, die Regenbogen-Welt zu erkunden. Ihr Ziel ist die fünfte Ebene, von der Auserwählte hinab auf die verwaiste Erde geschickt werden sollen.
Immer wieder treffen sie auf Relikte verschiedener Kulturen der untergegangenen Welt, und immer neue Reisegefährten gesellen sich zu ihnen. Es kommt zu gefährlichen Begegnungen. Ihr Aufstieg durch die fünf Ebenen der Regenbogen-Welt gestaltet sich als fast unmögliches Unterfangen. Doch Saha wird von einer Vision getrieben, in der sie und ihre Freunde als die Auserwählten der Zweiten Menschenrasse erscheinen.
So wagen sie, was vor ihnen noch keinem gelungen ist.

Meine Meinung:

Das Cover:
Sehr passend für diese Geschichte, eine Gottesanbeterin (die auch unsere Protagonistin ist) in einem Traumfänger. Ich finde das Cover sehr gelungen.

Die Protagonistin:
Saha die Gottesanbeterin: Ich hab sie direkt in mein Herz geschlossen, da sie mir vom verhalten her sehr ähnlich ist. Wenn sie von etwas begeistert ist dann ist sie mit Herz und Seele dabei. Sie kümmert sich aber nicht nur um sich, sondern auch um ihre liebsten Freunde, die sie auf dieser Reise begleiten.  Außerdem beweist sie großen Mut und Stärke.

Der Schreibstil:
Das Ebook war sehr angenehm zu lesen, es tauchen sehr viele neue Elemente auf die das Buch immer wieder zu einem neuen Spektakel machen. So hat man abwechslung, obwohl man immer das gleiche Buch liest.
Auch die Idee fand ich wirklich super, eine Welt die aus 5 Ebenen besteht, das ist mal etwas neues.
Die Dialoge fand ich ebenfalls sehr ansprechend und unterhaltsam. In dem Ebook gibts auch ab und zu schöne Illustrationen (die aber bei mir nur leider sehr klein Angezeigt wurden).

Die Autorin:
Alisha Bionda wurde in Düsseldorf geboren und lebt seit 1999 auf den Balearen.
Schon seit frühester Kindheit haben es ihr die Literatur und Musik angetan. Aber auch die bildenden Künste. Dabei gehört ihre Gewichtung eher den düsteren Themen.
Alisha Bionda ist die Herausgeberin zahlreicher Anthologien und einiger Reihen. Außerdem kann sie zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien im In- und Ausland vorweisen.
Ihre ersten Fantasy-Romane sind im Ueberreuter-Verlag in der von Wolfgang Hohlbein ins Leben gerufenen "Edition Märchenmond" erschienen. Danach folgten weitere Einzel- und Serienromane.

Mein Fazit:
Eine wirklich tolle Geschichte, die für jedes Alter geeignet ist. Ich könnte mir auch vorstellen, das man diese Geschichte seinem Kind vorlesen könnte. Durch die vielen Wesen erinnert das Buch sehr an eine Fabel oder Märchen :) 

von mir gibts 4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen