#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Donnerstag, 30. April 2015

[Rezension] Magisterium von Cassandra Clare ud Holly Black




Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 336
ISBN: 978-3846600047
Preis: Gebunden: 14,99 € Ebook: 11,99 €

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen …

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich liebe dieses Cover, allein die Schrift die man auch Kopfüber lesen kann und die tollen Zeichnungen sind einfach der Hammer, hinzu kommt noch das der Buchschnitt Kupfer Schimmert, das find ich große Klasse.

Der Protagonist:
Callum hat mir als Protagonist nicht so gefallen. Nicht weil er ein Handycap hat, sondern einfach seiner Art wegen. Er war mir zu ruhig, zu nett und irgendwie einfach zu langweilig. Irgendwas hat auf jeden Fall bei ihm gefehlt. 

Der Schreibstil:
Auch hier muss ich leider sagen das mir der Schreibstil nicht gefallen hat. Ich hatte das Gefühl das alles nur hingeklatscht wurde und auch die spannenden Szenen konnten mich überhaupt nicht mitreißen. Klar gab es schöne Momente, aber diese waren mir einfach zu wenig.



Die Autoren:
Cassandra Clare: Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York

Holly Black:
Holly Black wurde 1971 in New Jersey geboren. Sie wurde durch ihre Fantasy-Reihe Die Spiderwick-Geheimnisse bekannt, die auch verfilmt und zu einem internationalen Bestseller wurde. Holly Black lebt mit ihrer Familie und mit vielen Tieren in Amherst, Massachusetts.

Mein Fazit:
Ich find es so unglaublich schade das mir das Buch nicht gefallen hat, da es so hübsch aussieht. aber da kann man nichts machen. Behalten werde ich es wegen dem Einband auf jeden fall, aber lesen werde ich es wohl kein zweites mal.

von mir gibts 2 von 5 Chibis




Kommentare:

  1. Hallo Sally,
    Bin gerade unglaublich froh, dass ich zur Abwechslung mal jemanden treffe, dem das Buch ebenfalls nicht gefallen hat.
    Kann dir bei deiner Rezension eigentlich fast nur in allen Punkten zustimmen.
    Beste Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich auch froh das es auch jemand anderen so geht ^^
      es ist echt so unglaublich schade, aber man will ja auch ehrlich seine Meinung sagen

      lg Sally

      Löschen