Freitag, 10. April 2015

[Rezension] Bird Box von Josh Malerman





Verlag: Penhaligon
Seiten: 320
ISBN: 978-3-7645-3121-8
Preis: Gebunden: 19,99 Euro Ebook: 15,99 Euro

Leseprobe











Kurzbeschreibung:
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …

Meine Meinung:

Das Cover:
Das Cover ist meiner Meinung nacht wirklich super gestaltet, es passt so gut zum Buch und ich bin einfach nur begeistert.

Die Protagonistin:
Malorie lernt man zu zwei verschiedenen Zeiten kennen. Zum einen erfährt man was am Anfang geschehen ist und im nächsten Kapitel erfährt man was aktuell passiert. Ich finde die Malorie der Vergangenheit viel sympathischer, das liegt daran das sie noch offener ist und nicht so schreckliche Angst hat wie in der Gegenwart. Ich kann aber sehr gut nachvollziehen warum sie sich so verhält und wüsste selbst auch nicht wie ich mich in so einer Situation wohl verhalten würde. Trotzdem finde ich das sie eine starke Protagonistin ist die diese Geschichte auch braucht.

Der Schreibstil:
Wow. Das ist das erste Wort was mir hierzu einfällt. Der Autor hat es wirklich geschafft meine Fantasie so stark anzuregen, das ich mich schon selbst gefühlt habe als würde ich in dieser Welt leben. Alles erschien so real, so logisch und auch so angsteinflößend. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite wirklich gefesselt und ich musste jetzt auch erstmal eine Nacht drüber schlafen bis ich die Rezension schreiben konnte, da ich so geflasht wurde von dieser außergewöhnlichen Geschichte.

Der Autor:
Josh Malerman ist ein großer Fan von Gruselliteratur und zählt mehr als 500 Horrorfilme zu seinen Favoriten. Er schrieb zunächst Gedichte und Kurzgeschichten, doch seine professionelle Karriere startete er mit Songtexten, bevor er sich ganz seinem Debüt Bird Box widmete. Josh Malerman ist Sänger und Chef der gefeierten Indie-Band The High Strung, mit der er bereits zweimal in Guantanamo Bay aufgetreten ist. Er lebt heute mit seiner Verlobten in Royal Oak, Michigan.

Mein Fazit:
Ein absolutes muss für Leute die sich gerne gruseln, ihre Fantasie anregen wollen und einfach eine sehr gute Geschichte lesen möchten. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch und kann es wirklich weiterempfehlen.

von mir gibts 5 von 5 Chibis


Kommentare:

  1. Ja, ich grusele mich gern, daher ist es sicher etwas für mich.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :-)

    Jetzt sehe ich gerade das du Bird Box auch schon gelesen hast :-) Ich muss meine Rezi noch schreiben ;-) Aber deine ist echt klasse und ich kann dir nur zustimmen :-)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen