#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Samstag, 14. März 2015

[Rezension] Penelopes Geheimnis von Kate Sunday



Verlag: Bookshouse
Seiten: 374
ISBN: 9789963527694
Preis: Ebook: 5,49 € Taschenbuch: 13,99 €







Kurzbeschreibung:
Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen.
Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen.
Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr.

Meine Meinung:



Cover:
Ähnlich wie beim ersten Band erinnert es mich an die Romanhefte die meine Oma immer liest. Ich mag das Cover sehr, das Pärchen darauf passt sehr gut zum Buch.

Die Protagonisten:
Penelope oder "Penny" wie sie von allen genannt wird ist eine Frau die nicht so recht weiß was sie überhaupt will. Mir kam sie sehr sprunghaft vor und das hat mich auch ein bisschen genervt an ihr.
Finn ist ein toller Typ, er ist Lehrer und alle Frauen in der Stadt drehen sich nach ihm um. Ich habe ihn sehr sympathisch gefunden, er ist immer freundlich und versucht andere nicht zu verletzen.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen, auch wenn sich das Buch für mich doch mehr gezogen hat als das erste. Wobei das auch an der Protagonistin liegen könnte, die ich nicht so gerne mochte.
Das Buch hatte wieder sehr spannende Stellen und teilweise konnte ich es gar nicht erwarten weiterzulesen. Wirklich super geschrieben.

Die Autorin:
Kate Sunday wurde in Köln geboren. Nach dem Abitur und einem längeren Aufenthalt in den Vereinigten Staaten studierte sie Anglistik und Deutsche Philologie. Mit Vorliebe entwirft sie romantische Liebesromane. Unter anderem Namen sind Kurzgeschichten für Erwachsene und Kinder von ihr erschienen.
Die Autorin ist Mitglied bei DeLiA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren.Sie lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort an der Bergstraße und träumt von einem rosenumrankten Cottage an einer wildromantischen Meeresküste.

Mein Fazit:
Mir persönlich hat der zweite Band nicht so gefallen wie der erste, dennoch war es eine tolle, gut ausgedachte Geschichte. Es war schön zu erfahren wie es mit den Charakteren aus dem ersten Band weiter gegangen ist und ich hoffe sehr das noch weitere Bände folgen werden.

von mir gibt es 3 von 5 Chibis


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen