#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Freitag, 27. März 2015

[Rezension] Driven von K. Bromberg




Verlag: Heyne
Seiten: 481
ISBN: 978-3-453-43806-4
Preis: Taschenbuch: 8,99 €  Ebook: 7,99 €

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich liebe das Cover, das Paar lässt einen in Stimmung für das Buch kommen und ich liebe die Farbe des Lippenstiftes :D

Die Protagonisten:
Rylee ist Sozialarbeiterin und von Anfang an mochte ich sie gerne. Jedoch hab ich nachher bei ihr gemischte Gefühle gehabt, da sie des öfteren Ansichten hat, die ich nicht teilen kann. Im großen und ganzen mag ich sie aber 
Colton ist ein reicher Rennfahrer, anfangs ein totaler "schnösel" den man nicht leiden mag. Doch während der Story wird er immer umgänglicher und man merkt das hinter der harten Schale ein weicher Kern verborgen ist.

Der Schreibstil:
Man kommt super schnell in die Geschichte und wird direkt verzaubert. Die Schreibweise von der Autorin ist aufregend und mitreißend. Worte wie "kess" und "Megawatt-Lächeln", die im Buch vorkommen sind eher selten, aber passen Perfekt in die Geschichte. Mir hat der Schreibstil gefallen und lust auf mehr gemacht.

Die Autorin:
K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.

Mein Fazit:
Ein tolles erstes Buch für diese Reihe, da will man danach direkt mehr. Ich bin mitgerissen worden und in dieser Geschichte versunken, genauso wie ein Buch sein muss.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


Dienstag, 24. März 2015

[Rezension] Die Bibliothek der schwarzen Magie von Christopher Nuttall




Verlag: Blanvalet
Seiten: 480
ISBN: 978-3-442-26405-6
Preis: Taschenbuch: 9,99 € Ebook: 8,99 €

Leseprobe












Kurzbeschreibung:
Elaines magische Gabe ist bestenfalls durchschnittlich und reicht gerade aus, um ihr eine Stellung in der Großen Bibliothek der Goldenen Stadt zu verschaffen. Aus Versehen löst sie dort einen uralten Zauber aus, der das gesamte Wissen der Bibliothek in ihren Kopf überträgt. Obwohl Elaine die dazugehörige Magie fehlt, lenkt ihre Kenntnis der stärksten Zaubersprüche die Aufmerksamkeit der Mächtigen auf sie. Doch noch während sie darum ringt, mehr als eine Trophäe des Adels zu sein, kommt ihr ein schrecklicher Verdacht. War der Vorfall von langer Hand geplant?

Meine Meinung:

Das Cover:
In das Cover hab ich mich sofort verliebt. Es ist so schön Düster und verspricht einen tollen Fantasy-Roman. Der Titel des Buches ist übrigens nicht flach sondern steht raus und schimmert in gold.

Die Protagonistin:
Elaine fällt Anfangs eig. kaum auf, obwohl sie die Protagonistin ist. Aber während der Geschichte habe ich mich richtig mit ihr angefreundet. Man hat mitgelitten und mitgehofft das alles für sie gut werden würde. 

Der Schreibstil:
Nicht nur die Story, sondern auch der Schreibstil ist magisch. Es hat klein angefangen und dann reißt es einen förmlich wie mit einem Hurrikan (der Magie?) mit. Ich war so sehr in der Geschichte drin, das ich einmal sogar die Türklingel überhört hatte und sowas schaffen echt wenige Autoren. 
Ich bin begeistert.

Autor:
Christopher Nuttall wuchs in Edinburgh auf, wo er auch Geschichte studierte. Bereits während er noch an der Universität war, verdiente er sein Geld mit Schreiben. Chris lebt derzeit in Borneo mit seiner Frau, Muse und Kritikerin Aisha.

Mein Fazit:
Ich habe dieses Buch geliebt und bin schon sehr gespannt wie es weitergehen wird. Leider ist noch nicht bekannt wann der zweite Band erscheinen wird.
Ich bin jedenfalls überzeugt das dieses Buch auch bei anderen Fantasy-Fans super ankommen wird und von mir gibts eine absolute Kaufempfehlung

und 5 von 5 Chibis ;)



Samstag, 21. März 2015

Lesenacht bei BookDemon


Heute Abend findet mal wieder ein kleines Event statt und zwar gibt es eine Lesenacht bei BookDemon

Heut Abend um 19:30 Uhr gehts los und ich freu mich schon total endlich mal wieder bei so etwas aktiv mitmachen zu können :)

Aktualisierungen zum Event findet ihr dann in diesem Post :D


Frage 1 um 19:30
Was wirst du heute lesen? Was versprichst du dir von dem Buch?


Ich lese "Die Bibliothek der Schwarzen Magie"
und ich erwarte eine interessante und aufregende Geschichte über Magier

19:30 Uhr stand auf Seite 136

20:17 - ich hab mir einen kleinen Naschteller gemacht, mit Kinderschokolade, Schokorosienen und meinen Lieblingskeksen


20:30 Uhr Frage:
Stell dir vor, dein Lieblingsbuch sei essbar. 
Nach was schmeckt es?

Also ich nehme da am besten mal mein absolutes Lieblingsbuch und das ist Harry Potter 5.
Ich glaube es würde nach Kinderschokolade (erinnert mich an Freundschaft), Erdbeeren (weil es etwas schönes ist) und wohl auch etwas nach Steak (wegen den Kämpfen) schmecken


21:30 Uhr Frage:
Warst du auf der Leipziger Buchmesse? Wenn ja, was hast du mitgenommen? Wenn nicht, warum?

Nein, leider war ich nicht dort. Ich habe niemanden der mit mir hingefahren wäre. Obwohl sie viel näher ist als die Frankfurter Buchmesse


22:30 Uhr Frage
Du bist mit der Hauptfigur deines Buches verheiratet. Wie ist eure Ehe? 

Ich bin mit Elaine verheiratet, der wohl mächtigsten Magierinnen die es gibt. Leider kann sie diese Magie aber nicht nutzen, weil ich zu wenig dafür hat. Ich würde sie wohl ständig ausfragen über die Zaubersprüche die sie weiß. Höchst wahrscheinlich hätte sie bereits einen Weg gefunden mich zum schweigen zu bringen ^^

23:30 Uhr Frage:
Gruselstunde! Dein Bücherregal brennt und du kannst nur 3 Bücher retten! (Fragt nicht wieso, im anderen Arm hältst du einen Auflauf oder so.:D) Welche Bücher rettest du aus den Flammen und wieso?

Puhh schwere Frage... da muss ich mal ein bisschen überlegen.

1. Harry Potter 5, einfach weil es mein Lieblingsbuch ist :D
2. Incarceron, weil es eine unglaublich gute Story hat, die ich immer und immer wieder lesen könnte und auch möchte
3. Die Stadt der träumenden Bücher, weil es einen von dieser Welt einfach nur träumen lässt und ich damit den Brand wohl ganz schnell wieder vergessen würde

ich kann dazu nur sagen: zum Glück gibts Rebuy und mein Sparkonto, ich würd wohl meine komplette Sammung (ca. 600 Printbücher) wohl direkt wieder nachbestellen xD

0:30 Uhr Frage (wow schon so spät?)
Du wachst ganz plötzlich in der Stelle in deinem Buch auf, bei der du gerade bist. 
Wie hart hat es dich getroffen?:D


Ich durfte grade Zeuge eines Kampfes mit einem Werwolf werden Oo

Habe übrigens gerade Gesellschaft beim Lesen bekommen:

01:03 Uhr
So langsam werde ich echt müde und ich denke ich werde nun in mein Bett gehen. 
Ich habe heute Abend 136 Seiten geschafft, was ich persönlich sehr wenig finde.
Aber es hat mir großen Spaß gemacht und ich hoffe es gibt bald wieder eine Lesenacht!



Mittwoch, 18. März 2015

[Rezension] SOS Schlank ohne Sport von Katharina Bachman



Verlag: Goldmann
Seiten: 320
ISBN: 978-3442221172
Preis: Ebook: 9,99 € Broschiert: 12,99 €















Kurzbeschreibung:
Innerhalb kürzester Zeit, schlank und gesund werden – und das ganz ohne Sport und Hungerattacken? Wirkstoffe aus tropischen Lebensmitteln wie Kokosnussöl, Gula Malacca, Papaya, Zimt oder die Mönchsfrucht Luo-Han-Kuo machen’s möglich. Katharina Bachman war selbst stark übergewichtig, medikamentenabhängig und Diabetikerin, als sie 2012 auf den indischen Arzt Dr. K. S. stieß. Wie sie mit seinem 7-Tage-Detox-Plan und der von ihm empfohlenen Ernährungsumstellung 17 kg abnahm, unverhofft ihre Cellulite loswurde und heute über nie gekannte Energie verfügt, erzählt sie humorvoll und erfrischend offen in ihrem Buch. Mit dem detaillierten Entgiftungsplan, 60 köstlichen Rezepten und vielen nützlichen Tipps lässt sich das Programm mühelos in die Praxis umsetzen.

Meine Meinung:

Da ich derzeit ja so ein bisschen auf der Suche nach einer Diät bzw Ernährungsumstellung bin, habe ich mir dieses Buch mal ausgesucht.
Ich muss sagen, ich finde es wahnsinnig toll das man hier viele Informationen bekommt welche Lebensmittel bei welchen Beschwerden helfen können. Selbst wenn man diese Diät nicht machen will hat man einen tollen Einblick in die Naturheilkunde und lernt noch etwas über seinen Körper.

Die Autorin selbst hat natürlich diese Ernährungsumstellung gemacht und damit super abgenommen. Ich finde es toll das in diesem Buch auch verschiedene Rezepte vorgestellt werden, die ich bestimmt selbst mal probiere, da sie sich sehr lecker anhören. 

Auch die 7 Tage Entgiftungskur möchte ich gerne demnächst testen (Bericht gibt es dann auf meinem Lifestyle Blog), denn diese hört sich erfrischend und gut an. 

Zum Schluss des Buches bekommt man noch Internetlinks auf denen man sich noch weiter Informieren kann über die verschiedenen Quellen ect.
So etwas finde ich immer sehr interessant und ich hab mich tatsächlich gestern Abend noch ein bisschen reingelesen :)

Ich bin überzeugt das diese Methode auf jeden Fall zur Gewichtsabnahme beibringt und bin sehr gespannt auf das eigene testen dieser Ernährungsumstellung.

von mir gibts 4 von 5 Chibis


[Rezension] El Nino - Herando von Lea Petersen



Verlag: Selfpublisher
Seiten: 640
Preis: 2,99 €









Kurzbeschreibung:
">>Das sind graue Augen … und wirklich schöne Lippen … Oh Gott, fällt sie jetzt in Ohnmacht? Hat sie vergessen, wie man atmet?<< Hernando sagte: ""Atme!"" Nachdem er sie wieder atmen sah, streckte er ihr seine Hand entgegen und sie legte ihre Hand in seine. Es war ein Gefühl, als ob ein elektrischer Schlag durch ihn fuhr. Beide schauten sich verblüfft in die Augen. Er fing sich als erstes wieder und sagte: ""Verrätst Du mir Deinen Namen? Ich bin Hernando."" … Manche Menschen erleben diesen einen magischen Moment, der das ganze Leben verändern kann. Und der das ganze bisherige Leben in Frage stellen kann. Hernando - Musiksuperstar und Frauenheld par excellence - genießt sein Leben und die Gunst der verschiedensten Frauen. Dann trifft er durch einen Zufall auf Milia - alleinerziehend und von der Liebe völlig desillusioniert. Hernandos Gefühlswelt wird mit einem Mal auf den Kopf gestellt und er kann Milia nicht vergessen. Sie beide können sich der bedingungslosen Leidenschaft, die sie füreinander empfinden, nicht entziehen. "

Meine Meinung:

Das Cover:
Da auf dem Cover nur die Autorin steht und der Buchname kann man hier nicht viel dazu sagen :)

Der Protagonist:
Hernando ist ein berühmter Rapper und Vater von 3 Kindern. Als er auf einer Aftershow-Party Milia kennen lernt verändert sich seine ganze Welt. 
Ich mochte Hernando am Anfang garnicht, er war ein totaler Egoist und betrügt seine Frau. Aber während der Story hat man ihn irgendwie immer mehr verstanden und ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil war sehr flüssig und gut zu lesen. Man kam schnell in die Geschichte rein und ich hatte keine Probleme mit Fremdwörtern ect.
Während des lesens konnte man sich alles schön Bildlich vorstellen, da die Autorin alles sehr genau beschreibt, das hat mir gut gefallen.

Mein Fazit:
Ein tolles Buch im Eroik-Genre, das Fans gelesen haben sollten. Es gibt auch noch 3 andere Bände dieser Reihe.
Für mich hat sich das lesen auf jeden Fall gelohnt und ich kann mittlerweile sagen das mir das Erotik-Genre schon sehr zusagt.

von mir gibts 4 von 5 Chibis




Dienstag, 17. März 2015

Wahl der BücherTreff Leserlieblinge 2014

Mit klick auf den Banner kommt ihr direkt auf die Award-Seite

Es ist wieder soweit, bald könnt ihr eure Lieblingsbücher des Jahres 2014 bei BücherTreff wählen.

2 Wochen habt ihr Zeit euren Liebling zu Nominieren, nämlich 
vom 23.03.15 - 05.04.2015

anschließend gibt es die ebenfalls zweiwöchige Abstimmungsphase
vom 06.04.15 bis 19.04.15

unter anderem gibts hier folgende Kategorien:


Erzählungen
Fantasy
Historische Romane
Jugendbücher
Krimis/Thriller (inkl. Horror)
Liebesromane
Sachbücher (inkl. Biographien)
Science Fiction


Weiere Infos bekommt hier HIER 


Ich werde auf jeden Fall mitmachen und bin schon sehr gespannt darauf wer gewinnen wird.

Seid ihr auch bei BücherTreff angemeldet oder kennt ihr die Seite garnicht? Es lohnt sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen, denn auch sonst gibt es immer tolle Anregungen, Leserunden und alles rund ums Buch zu finden.




Übersicht Seitenleser 2015 - Stand März

Da ich ja nun wieder Internet habe bin ich gerade dabei alles nachzuholen was ich in den 14 Wochen mit beschränktem Internet nicht machen konnte.
Darunter natürlich die aktualisierung meiner Challenge.
Bisher läuft es für alle sehr gut und ich freu mich wie fleissig ihr alle seid.

Hier kommt der aktuelle stand:


Da ich mich dieses Jahr auch wieder nicht dazu zähle habe ich mich ganz unten eingetragen.

Jenny und Marisol haben im Feb nichts gelesen, ich hoffe ihr seid noch dabei?

Rica muss mir noch rückantwort geben, da ihre Challengeseite etwas verwirrend für nich ist 

und Caro fängt im März an mitzumachen - willkommen!

Das ist dann der aktuelle Stand, es steht noch alles offen und ich bin gespannt wie sich die Challenge dieses Jahr entwickeln wird.






Montag, 16. März 2015

[Rezension] Nah bei mir von Tanja Bern



Verlag: Arunya 
Seiten: 310
Preis: Ebook: 4,99 €









Kurzbeschreibung:
Seit ihrer Kindheit träumt Katelyn von einem Mann, der in den Ruinen eines Hauses auf sie zu warten scheint. Als sie bei ihrer Großmutter ein 250 Jahre altes Medaillon mit dem Porträt dieses Mannes findet, kann sie kaum fassen, dass sie ihn plötzlich vor sich sieht. Ihre Großmutter erzählt ihr, dass auf dem Bild der Adlige John McKay abgebildet ist, und vertraut Katelyn seine Geschichte an, die in handgeschriebener Form seit Generationen in Familienbesitz ist. Katelyn taucht tief in seine Erinnerungen ein …
Als John bei einem Ausritt dem Fahrenden Jake O’Malley begegnet, wandelt sich unerwartet sein Leben. Der junge Mann rührt etwas in seiner Seele, dem sich John nicht entziehen kann. In aller Heimlichkeit nähern sie sich einander an und zwischen ihnen entwickelt sich eine tiefe Liebe. Die McKays ahnen zunächst nichts, doch die Beziehung der beiden ist eine Gratwanderung, die alles verändert.

Meine Meinung:

Das Cover:
Ich find es einfach nur wunderschön gemacht und es passt so gut zum Roman! Ich bin wirklich begeistert davon. Schade das es das Buch (noch?) nicht als Print gibt, denn da würde es sich lohnen, wenn man so wie ich gerne schöne Cover im Bücherregal aufstellt.

Der Protagonist:
Anfangs geht es zwar um Katelyn, die Briefe ihrer Vorfahren findet, aber hauptsächlich dreht sich die Geschichte um John. Geschrieben im 18 Jahrhundert erzählt er seine Lebensgeschichte und diese ist nicht ohne. 
John ist ein sehr sympathischer Mann der sich gut um seine Familie sorgt, dem aber dennoch etwas zu fehlen scheint. Als er den jungen "fahrenden" Jake kennen lernt verliebt er sich und scheint das fehlende Puzzleteil gefunden zu haben.

Wenn der Tod keine Nacht ist, sondern ein Morgen. Wer würde es nicht wagen zurückzukehren?
Pos. 4913

Der Schreibstil:
Ich fand den Schreibstil klasse, die Sätze waren alle klar formuliert und man kann schnell in die Geschichte einsteigen. Was ich schön fand ist das die Sexszenen nicht beschrieben wurden, denn es ist ja ein Romantik-Roman und kein Erotik-Roman. Man konnte es also ein bisschen dem Leser überlassen ob er seine Fantasie schweifen lässt oder nicht.
Auch die Kapitellänge und die Beschriftung wenn wir uns wieder in der Gegenwart befanden haben einiges dazu beigetragen, das ich als Leser keine Probleme mit Unverständnis hatte.

Die Autorin:
Tanja Bern wurde in Herten/NRW geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Gelsenkirchen.
Durch eine starke Verbundenheit zur Natur und die Liebe für mystische Geschichten entstand bei ihr schon früh das Bedürfnis zu schreiben.
Im Frühling 2008 erschien ihre erste Publikation, der 1. Teil ihrer Buchreihe „Die Sídhe des Kristalls“ im ToMa-Edition Verlag.
Die Autorin hält regelmäßig gut besuchte Lesungen, oft kombiniert mit Musik, da sie ausgebildete Sängerin ist.
Tanja Bern arbeitet zur Zeit an verschiedenen Projekten – einem fantastischen Kinderbuch, einem historischen Roman, weiteren Bänden ihrer Buchreihe, Kurzgeschichten und Gedichten

Mein Fazit:
Mir hat die Geschichte super gefallen und ich freue mich schon auf weitere Bände der Romantica-Serie. Es war nicht mein erstes Gay-Romance Buch und ich finde es wäre für alle die so etwas gerne mal lesen möchten ein super Einstieg.
Ich bin begeistert von dieser Story und will mehr!

von mir gibts volle 5 Chibis




Samstag, 14. März 2015

[Rezension] Schwarzer Rauch von Stefanie Hasse



Verlag: Impress
Seiten: 321
ISBN: 978-3-646-60133-6
Preis: Ebook: 3,99 €







Kurzbeschreibung:
Es vergeht keine Nacht, in der Victoria nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie es begann …
Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon bei ihrer Geburt entschieden – und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird. Darian.

Meine Meinung:



Das Cover:
Ich mag das Cover total, aber irgendwie passt es so gar nicht zur Geschichte dahinter. Es ist seit langem irgendwie das erste Cover das nicht so ganz passen mag ^^ ich kann mich aber auch täuschen

Die Protagonisten:
Victoria: Anfangs konnte ich sie irgendwie nicht so leiden, aber das hat sich dann auch schnell gelegt, denn sie ist ein sehr liebenswürdiges Mädchen. Ihre gute, reine Art hat sie schnell zum Liebling des Lesers gemacht.
Sie hat die Gabe der Telepathie und kann die Gedanken der anderen lesen.
Darian: Schon bei seiner Beschreibung im Buch war er mir sympathisch. Auch im laufe der Geschichte wurde er Zunehmens sympathischer und ich mochte ihn als Protagonisten sehr.
Er hat die Gabe die Sprache der Tiere zu verstehen und mit ihnen zu Reden.

Der Schreibstil:
Daran kann ich nichts aussetzen, der Schreibstil war angenehm zu lesen. Die Kapitel waren jeweils von der Sicht verschiedener Protagonisten und man konnte immer sofort sehen, in wessen Kopf man nun mitliest, das fand ich super. Auch die Bildhafte Aussprache im Buch hat direkt meine Fantasie angeregt.

Die Autorin:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.


Mein Fazit:
Ein toller Auftakt der Reihe und ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht mit unseren Helden. Ich mochte besonders das Ambiente der Nacht und das Geheimnisvolle das die Story ausmacht.

von mir gibt's 4 von 5 Chibis


 

[Rezension] Elfenblüte - Himmelblau von Julia Knoll



Verlag: Impress
Seiten: 212
ISBN: 978-3-646-60111-4
Preis: Ebook: 2,99 €







Kurzbeschreibung:
Gute Luft, einzigartige Wanderwege, himmlische Wälder… Auch wenn die siebzehnjährige Lillian einer schönen Landschaft durchaus etwas abgewinnen kann, kostet sie der Umzug von Hamburg aufs bayerische Land so einige Mühe. In ihrem neuen Wohnort kennt jeder jeden und sie niemanden. Nur eine Person scheint sich dort noch verlorener zu fühlen. Alahrian, der Junge mit den himmelblauen Augen und dem makellosen Aussehen. Dabei lebt er schon seit Jahrhunderten auf der Erde…

Meine Meinung:



Das  Cover:
Das Cover ist wirklich toll gestaltet, man sieht tolle Farben und eine Lilie (ich glaube jedenfalls es soll eine sein) die aussieht als würde sie gerade im Wasser schmelzen.

Die Protagonistin:
Lilly ist gerade frisch umgezogen und lernt ihre neue Klasse kennen. Alle mögen sie von Anfang an und sie wird gut aufgenommen. Sie ist ein glückliches, normales Mädchen mit Rabenschwarzen Haaren, die sie kurz und frech trägt.
Ich konnte mich von Anfang an gut in sie hineinversetzen und fand sie große Klasse. Sie hat das gewisse etwas, das keinem Protagonisten fehlen sollte.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches war schön gestaltet, man kann sich sofort in die Welt hineinträumen. Was ich schade fand ist das das Buch endet ohne das es richtig angefangen hat. Als Leser kann man sich zwar schon denken was passieren wird, dennoch ist es irgendwie seltsam, es ist als hätte man nur den Prolog gelesen - weiter geht's erst in Teil 2

Die Autorin:

Julia Kathrin Knoll ist im Großraum München geboren und aufgewachsen. Sie hat in Regensburg Germanistik, Italianistik und Pädagogik studiert und arbeitet heute als freiberufliche Museumspädagogin. Mit dem Schreiben begann sie schon mit dreizehn Jahren, am liebsten mag sie Fantasy und Historisches. »Elfenblüte« ist ihr Debütroman.


Mein Fazit:
Ein toller Anfang der Geschichte und ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen, da ich schnell wissen will wie die Story nun fahrt aufnimmt.
Von mir gibt's leider wegen dem plötzlichem Ende Punktabzug, denn es kommt so rüber als wäre die Geschichte unfertig, da hätte ich mir doch noch gerne ein paar Seiten mehr gewünscht.

von mir gibts 3 von 5 Chibis



 

[Rezension] Rising Darkness - Schattenrätsel von Thea Harrison



Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 352
ISBN: 978-3802594120
Preis:  Ebook: 8,99 €  Taschenbuch: 9,99 €

Leseprobe





Kurzbeschreibung:

Ihr ganzes Leben lang leidet die Ärztin Mary schon unter merkwürdigen Träumen, bis sie eines Tages die Wahrheit erfährt: Sie ist kein gewöhnlicher Mensch, sondern gehört zu einer Gruppe unsterblicher Wesen, die im Laufe der Jahrhunderte ständig wiedergeboren werden. Da begegnet ihr Michael, der schon seit einer Ewigkeit nach ihr sucht …

Meine Meinung:


Das Cover:
Das Cover wirkt sehr mysteriös, was gut zur Geschichte passt. Ich mag die Farben gerne und auch das Mädchen finde ich sehr hübsch.

Die Protagonistin:
Mary ist Ärztin und sehr gut in Ihrem Beruf. Doch ihr fehlt etwas was sie nicht beschreiben kann - ihr Seelenpartner.
Zu Anfangs fand ich Mary etwas seltsam, aber während die Geschichte weiter gegangen ist, habe ich gemerkt das sie einfach nur versucht klar zu kommen und ihr Leben zu meistern. Zum Ende der Geschichte hin mochte ich sie dann total gerne.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches hat mir gut gefallen, ich konnte mich in diese interessante Geschichte fallen lassen. Mit der Satzstellung und den Kapitellängen kam ich super klar. Auch die Spannung im Buch fand ich super gemacht. Dazu hat mich die Story auch etwas zum Nachdenken zum Thema Wiedergeburt angeregt, was ich sehr interessant finde.

Die Autorin:
Thea Harrison ist ein Pseudonym der Autorin Teddy Harrison. Harrison begann bereits mit neunzehn zu schreiben und veröffentlicht seither mit großem Erfolg Liebesromane. Im Bann des Drachen ist ihr erster Ausflug in die Romantic Fantasy. Derzeit lebt sie in Nordkalifornien.

Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte, die einen nicht nur zum Nachdenken bringt sondern auch begeistert. Ich kann diese Story allen weiterempfehlen die Fantasy mögen und mal etwas neues Lesen möchten.

von mir gibts 4 von 5 Chibis