#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Freitag, 16. Januar 2015

[Rezension] Narrando - Pechschwarze Hoffnung von Kyra Dittmann



Verlag: Bookshouse
Seiten: 354
ISBN: 9789963520787
Preis: Ebook: 5,49 € Printbook: 14,99 €








Kurzbeschreibung:
Naturkatastrophen und Atomkriege haben die Welt beinahe zerstört. Während sich die Natur regeneriert und die Spuren der Verwüstung allmählich überwuchert, entwickelt sich aus der Kluft zwischen Arm und Reich ein unüberwindbarer Graben. Die Bevölkerung ist gespalten: Die Reichen und die Regierung leben in gesicherten Hot Blood-Bezirken und die armen Parias hausen in den Ruinen außerhalb.
Als die 17-jährige Vella, Tochter des Präsidenten von Narrando, eine politische Zwangsheirat zugewiesen bekommt, flieht sie mit ihrer Dienerin in derselben Nacht aus dem Regierungspalast.
Der 19-jährige Jai, Anführer der Outlaws, einer Rebellengruppe, die sich gegen die skrupellose Regierung auflehnt, befindet sich auf einer nächtlichen Patrouille. Mysteriöse Todesfälle unter den Parias versetzen sie in Aufruhr. Jai hofft, dem Täter auf die Spur zu kommen.
Als sich ihre Wege kreuzen, beginnt eine folgenschwere Verwechslung, ein grausamer Krieg, eine behutsame Freundschaft und eine gefährliche Liebe.

Meine Meinung:



Das Cover:
Mir gefällt das Cover sehr gut, der Wolf bzw. das Zeichen des Wolfes nimmt im Buch auch seine Stellung ein, darum finde ich es sehr schön das es im Cover vorkommt.

Die Protagonisten:
In diesem Buch gibt es 2 Protagonisten
Jai: Er ist ein Outlaw, jemand der außerhalb des geschützten Bereiches lebt, ein Rebell.
Ich mochte ihn von Anfang an, er ist sehr naturverbunden, steht zu seiner Meinung und kümmert sich gut um seine Anhänger. Außerdem ist er sehr liebevoll und einfühlsam. Das ganze hat genau die richtige Mischung bei ihm und das macht ihn zu einem begehrenswerten jungen Mann.
Vella: Sie ist die Tochter des Nördlichen Präsidenten und im geschützten Bereich aufgewachsen. Sie kennt die Welt außerhalb der Palastmauern nicht wirklich und doch flieht sie von dort.
Am Anfang dachte ich echt sie ist ein verwöhntes Püppchen (was sie definitiv auch war), aber im lauf der Geschichte passt sie sich immer besser ihrem neuen Leben an. Sie lernt damit umzugehen auch mal im Schmutz schlafen und sogar arbeiten zu müssen. Auch die Art wie mitfühlend sie mit ihrer Dienerin umgeht, nachdem sie geflohen sind ist wirklich rührend.

***Mögen die Engel beschützen, was der Wolf verteidigt.
Mögen die Armen vergeben, wenn die Reichen auf die Macht verzichten.
Mögen die Menschen sich mit der Natur vereinen.
Dann wird die Welt vielleicht eine Tages lernen, das Gerechtigkeit ein Teil von uns allen sein solllte***

Paria Pakt - Positiion 6124

Der Schreibstil:
Mir hat der Schreibstil wirklich gut gefallen. Es gab einfache Sätze und wenige Fremdwörter die mir unbekannt waren. Ein paar Rechtschreibfehler sind drin, aber diese sind nicht großartig weiter aufgefallen. Die Geschichte wurde von der Sicht des jeweils aktuellen Protagonisten geschrieben, wenn beide zusammen unterwegs waren wechselten sich die Sichten ab, was ich sehr schön fand, denn so bekam man mit wie der andere die Geschichte erlebte.
Auch die Spannung war immer da, das Buch ist nie langweilig geworden und ich denke ich werde auch sehr bald den zweiten Teil lesen, damit ich weiß wie es weiter geht :)

Die Autorin:

Kyra Dittmann wurde 1972 in Bonn geboren. Nach einer Schreinerlehre hat sie langjährige Berufserfahrung in Handwerk und Beratung gesammelt. Fesselnde Abenteuergeschichten haben seit jeher ihr Leben bereichert - sowohl die gelesenen, geträumten und gelebten. 2010 hat sie als freiberufliche Autorin ihre Weichen neu gestellt und den Sprung ins kalte Wasser gewagt. Sie absolvierte diverse Schreib- und Drehbuchseminare unter anderem am Filmhaus Köln.
Nebenbei arbeitet sie als Reitlehrerin und Eventmanagerin für Kinder. Sie lebt mit ihrem Mann, den zwölfjährigen Zwillingstöchtern, ihrer Katze und jeder Menge Romanfiguren in Bonn.



Mein  Fazit:
Eine wirklich super Geschichte, die im Gedächtnis des Lesers bleiben wird. Ich bin wirklich froh dieses Buch gelesen zu haben und kann es an alle Fantasy/Endzeitromanfans weiterempfehlen

von mir gibts 4 von 5 Chibis
 

1 Kommentar:

  1. Der Plot hört sich total interessant an. Das Cover hingegen finde ich ein wenig fade..hier hätte ich mir mehr versprochen. In einer Buchhandlung hätte ich wahrscheinlich nicht nach dem Buch gegriffen.

    Liebe Grüße
    Mo

    www.mo-schneyder.blogspot.de

    AntwortenLöschen