#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Dienstag, 21. Oktober 2014

[Rezension] Arkadien brennt von Kai Meyer

http://www.piper.de/buecher/arkadien-brennt-isbn-978-3-492-26789-2 

Kurzbeschreibung:
Kämpfe zwischen Mafiaclans. Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Die verbotene Liebe zu Alessandro ... Rosa braucht dringend eine Pause von Sizilien. Aber ihr "altes" Leben in New York ist nicht minder kompliziert - auch dort hat sie es jetzt mit mächtigen Vertretern der Mafia zu tun. Außerdem stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihren toten Vater. Warum, zur Hölle, spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht ...
 
Meine Meinung:
 
Das Cover.
Wie beim ersten Teil sieht man wieder eine sehr schöne Schlange mit einer Frau auf dem Cover. Ich finds nach wie vor total schön gestaltet und mir gefallen diese Cover einfach viel besser als die alten
 
Die Protagonistin:
Rosa ist nun das Oberhaupt ihres Mafia-Clans und ist sich noch nicht so sicher was sie draus macht. Ich fand sie nun im zweiten Teil viel erwachsener und reifer. Ich finde es schön wenn man Protagonisten quasi heranwachsen sieht mit den Büchern und da ich Rosa schon vorher mochte mag ich sie natürlich hier auch wieder :D
 
Der Schreibstil:
Der Schreibstil war wieder super schön zu lesen (ich hab das Buch sogar in 1 Tag durchgelesen).
Ich hatte garnicht das Gefühl so viel gelesen zu haben, weil mir das Buch einfach freude bereitet hat und ich die Geschichte sehr mag. Es kommen weiterhin keine schweren Wörter vor und die Sätze sind klar und verständlich. 
 
Der Autor: 
Kai Meyer wurde 1969 in Lübeck geboren. Er studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und arbeitete als Redakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Sein umfangreiches Werk umfasst zahlreiche fantastische, historische und spannende Romane, darunter seine Bestsellertrilogien »Das Wolkenvolk« und die »Arkadien-Reihe«. 
mehr von Kai meyer auf seiner Homepage => www.kaimeyer.com
 
Mein Fazit:
Ein toller zweiter Teil, den ich noch besser fand als den ersten Teil. Man fiebert der Geschichte richtig mit und es ist interessant wie sich die Personen entwickeln. Ich kann jetzt schon sagen das ich diese Reihe auf jeden Fall weiterempfehlen kann.
 
von mir gibts 4 von 5 Chibis
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen