Dienstag, 23. September 2014

[Rezension] Dunkle Götter von Michael G. Manning

http://www.piper.de/buecher/das-erwachen-isbn-978-3-492-28011-2 
Eine Leseprobe gibt es hier: Klick

Kurzbeschreibung:
Seine Herkunft ist dunkel. Sein Leben ein Geheimnis. Seine Bestimmung – Magie ... Der junge Mort verfügt über Fähigkeiten, die es eigentlich nicht geben darf: Magie ist in seiner Welt längst vergessen. Gemeinsam mit seinen Gefährten Dorian und Penny erlernt Mort das magische Handwerk – und gerät damit dem finsteren Lord Devon in die Quere, der nicht nur für Mort, sondern auch für Penny zur größten Bedrohung wird. Dabei ist Devon aber nicht ihr einziger Gegner. Mit seiner Gabe bringt Mort eine schier unbesiegbare Macht gegen sich auf: einen dunklen Gott.


 Meine Meinung:

Das Cover:
ich finde das Cover wirklich sehr schön, auch mysteriös und passt super zu diesem High Fantasy Roman. Ich finde die Ornamente total schön angebracht und auch der Leuchtende Punkt in der Mitte ist ein guter Blickfang

Der Protagonist:
Mort ist zu Anfangs ein ganz einfacher Junge, seine Eltern sind tot und er wächst bei einem Schmied und dessen Frau auf. Als er 16 Jahre alt ist, merkt er das er Magische Zeichen und Auren erkennen kann und so beginnt er die Magie zu lernen und zu beherrschen.
Ich mochte Mort von Anfang an, er ist ein kleveres Kerlchen und man muss ihn einfach mögen, außerdem sind ihm seine Freunde sehr wichtig und er tut alles um sie zu beschützen

Der Schreibstil:
Den Schreibstil mochte ich ebenfalls von Anfang an, er ist nicht zu langweilig, sondern kann seinen Leser richtig fesseln. Außerdem ist die Geschichte so geschrieben, das man sich alles wunderbar vorstellen kann. Auch die Personen waren schön ausgearbeitet und man hatte das Gefühl mitten drin zu sein als stiller beobachter.

Der Autor:
Michael G. Manning liest seit seiner Jugend Science Fiction und Fantasy. Er hat sich in der Kunst des Software Designs ebenso wie im Fantasy Artwork versucht und ist außerdem ein begeisterter Baumkletterer. Er lebt in Texas, gemeinsam mit seiner Frau, zwei Kindern und zahlreichen phantastischen...

hier gehts zu seiner Facebookseite: Klick

Mein Fazit:
Dieses Buch kann ich jedem Fantasyfan weiterempfehlen, es war wirklich erste Klasse und ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Eine tolle, durchdachte Story voller Spannung und Magie, die den Leser verzaubert.

von mir gibts 5 von 5 Chibis



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen