#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Samstag, 28. Juni 2014

[Rezi] Hallo Japan von Lucinde Hutzenlaub

http://www.amazon.de/Hallo-Japan-Familie-Hutzenlaub-wandert/dp/3944296540/ref=tmm_other_meta_binding_title_0?ie=UTF8&qid=1404044134&sr=8-1 

Kurzbeschreibung:
Eine Familie mit vier Kindern, ein Jobangebot in Tokio, eine gewagte Entscheidung – Lucinde Hutzenlaub weiß, was es bedeutet, die Heimat hinter sich zu lassen und mitsamt Kind und Kegel in ein fernes Land zu ziehen, dessen Sprache und Konventionen einem fremder nicht sein könnten. Drei Jahre lebt die sechsköpfige Familie in Japan, erlebt Kulturschocks, tritt in Fettnäpfchen und baut sich ein neues Zuhause auf. Kurzweilig und unterhaltsam erzählt Lucinde Hutzenlaub in »Hallo Japan« von ihren Erfahrungen in der Ferne – und liefert einen packenden Augenzeugenbericht von dem Erdbeben 2011, das die Familie hautnah in Tokio miterlebte.

Meine Meinung:

Die Story:
Lucinde Hutzenlaub erzählt voller Humor ihre Zeit in Japan

Das Cover:
Sehr schön gemacht, die Autorin selbst darauf ist zu sehen, zusammen mit ihren Kindern. 
Ich finde es sehr passend für die Story und ich finde es schön das es mal kein gezeichnetes Cover ist. Auch die Schrift gefällt mir gut 

Die Protagonistin:
Ist in dem Fall die Autorin selbst und ich hab sie direkt sympatisch gefunden, sie erzählt sehr lustig was ihr so alles passiert ist und es hat mir spaß gemacht das zu lesen.

Der Schreibstil:
Sehr schön geschrieben und wie schon erwähnt mich viel Witz. Nicht selten habe ich Tränen gelacht :)
Aber nicht das ganze Buch war so lustig, es gab auch ein paar Kaptiel bei denen ich sehr interessiert gelesen habe - das war z.b. als das mit Fukushima passiert ist. Sehr toll geschrieben von der Autorin und ich finde es wirklich interessant wie sie sich so in Japan zurecht gefunden haben.

Mein Exemplar:
War vom Verlag für die Leserunde auf Lovelybooks
Danke, das ich mitmachen durfte

Die Autorin:
Lucinde Hutzenlaub wurde 1970 in Stuttgart geboren. Nach Stationen in England, Spanien und San Francisco beendete sie 1998 ihr Studium mit einem Diplom in Kommunikationsdesign. 2009 zog sie mit ihrem Mann und den vier Kindern für mehrere Jahre nach Tokio. 

Mein Fazit:
Ein superschönes Buch um Japan kennen zu lernen. Ich hab mich sehr gut unterhalten Gefühlt und bin sehr froh dieses Buch zu besitzen. Ich würde es allen Japan-Fans, Auswanderer-Fans und auch allen die eine tolle Story lesen wollen empfehlen

von mir gibs 5 von 5 Chibis

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen