#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Freitag, 13. Juni 2014

Glenlyon Manor - Das Geheimnis der Princess Helena School von Gabriele Diechler

http://www.carlsen.de/epub/glenlyon-manor-das-geheimnis-der-princess-helena-school/48572#Inhalt
Klick aufs Bild um auf die Verlagsseite zu kommen


Kurzbeschreibung:
Der sagenumwobene Landsitz Glenlyon Manor, seinerzeit auch "Romantic House" genannt, war einst die Lieblingsbleibe der Königin Maria Stuart gewesen und dabei nicht selten der Ort ihrer romantischen Eskapaden. Heute beherbergt das düstere Gebäude die renommierte Princess Helena School für überdurchschnittlich intelligente Schüler. Nie hätte sich die sechzehnjährige Münchnerin Aoki träumen lassen, dass es sie einst dorthin verschlagen würde. Und noch viel weniger, dass sie gerade dort ihr Herz verlieren würde – nur dummerweise genau an den Jungen, der den Fluch des Hauses in sich trägt, was das Verlieben noch mal deutlich komplizierter macht, als es ohnehin schon ist.  

Meine Meinung:
Eine tolle Geschichte - nicht nur für Schottlandfans

Die Story:
Als Aoki erfährt das sie hochbegabt ist, bringt ihr Vater sie nach Glenlyon Manor - ein Internat in Schottland, das hochbegabte fördert. Als sie jedoch dort ankommt, geschehen seltsame Dinge, denn es spukt in dem Internat. Ob Aoki etwas tun kann um den Fluch aufzuheben?

Das Cover:
Ich mag die Farben des Covers, das Gesicht allerdings gefällt mir nicht so. Ich finde das Mädchen sieht irgendwie gernevt aus.

Die Protagonistin:
Akoi ist ein freundliches Mädchen die total überrumpelt wird, als sie erfährt das sie hochbegabt ist. Sie kommt schnell mit ihren neuen Mitschülern klar und ist sehr aufgeschlossen. Ich fand sie richtig sympatisch und habe immer gehofft das die Geschichte gut für sie ausgeht.

Der Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er war flüssig und man hat sich schnell in die Story eingefunden. Leider fand ich das Ende total plötzlich und ich hatte das Gefühl es wurde nur schnell hingeklatscht.

Fazit:
Eine super Story, aber meiner Meinung nacht hat hier und da immer mal wieder ein bisschen was gefehlt. Sehr schade fand ich das das Ende so plötzlich kam und für Aoki hätte ich mich jemand anderen an ihrer Seite gewünscht ^^ (wer das Buch gelesen hat wird wissen wen ich meine)

von mir gibts 3 von 5 Chibis




Kommentare:

  1. Ich hatte eine ähnliche Meinung zu dem Buch, in meiner Kritik habe ich fast die gleichen Punkte genannt :) Schön dass wie einer Meinung sind und du hast recht, ich hätte auch leiber jemand anderen an ihrer Seite gesehen...
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn echt schön :)
    Da bin ich gleich mal Leserin Nr. 90 geworden :))

    Schöne Rezension! :)
    Ich bin das Buch noch am Lesen und bin gespannt, wie meine Rezi ausfallen wird :)

    Liebe Grüße, Nenya
    nenyas-book-wunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen