#cookieChoiceInfo { position: fixed; top: auto; bottom: 0; }

Samstag, 11. Januar 2014

Frau Hasemann feiert ein Fest von Silke Schütze



  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 26.11.2013
  • Aktuelle Ausgabe : 26.11.2013
  • Verlag : dotbooks Verlag
  • ISBN: 9783955204983
  • E-Buch Text: 109 Seiten
  • Preis: Kindle: 3,99 €
Kurzbeschreibung:
Ihre Tochter braucht sie! Das spürt eine Mutter. Kämpferisch reckt Frau Hasemann ihren Kopf. Sie weiß, dass sie mit ihrer roten Pudelmütze und dem grünen Winteranorak, der am Bauch ein wenig spannt, nicht wie Superman aussieht. Aber sie weiß, wie sich Superman fühlt!

Alle Jahre wieder? Von wegen! Frau Hasemann fällt aus allen Wolken, als ihre Tochter Julia kurz vor dem Fest der Liebe die Bombe platzen lässt: Sie will in diesem Jahr nicht zum Weihnachtsfest nach Hause kommen. Aber das geht doch nicht! Kurzentschlossen macht sich Frau Hasemann auf den Weg in die große Stadt. Eins steht fest: Julia braucht am Heiligabend menschliche Wärme – ob sie will oder nicht. Doch dann kommt alles anders …

Die zu allem entschlossene Frau Hasemann, ein Finanzbuchhalter auf wichtiger Mission und eine Wichtelweihnachtsparty, die eine ungeahnte Wendung nimmt: Drei beschwingte Festtagskomödien für die schönste Zeit des Jahres!


Meine Meinung:
3 Geschichten - 1 Buch.
Ich war besonders von der dritten Geschichte begeistert, auch wenn ich sie alle sehr kurz fand.

In der ersten Geschichte geht es um Frau Hasemann, die spontan an Weihnachten zu ihrer Tochter fährt um mit ihr zusammen zu feiern,

In der zweiten Geschichte geht es um Jessica, ein kleiner Trauerklos (meiner meinung nach) die sich in den Chef ihrer Freundin verliebt hat, doch als sie auf der Firmenparty ist kommt alles ganz anders...

In der dritten Geschichte geht es um ein Päckchen, das der neue Mieter David (war das sein Name? Ich weiß es nicht mehr sry ^^) bekommt, leider ist es nicht für ihn, sondern von der Vormieterin, also macht er sich auf um sie zu finden.


Mir hat besonders die dritte Geschichte gut gefallen, sie hatte Herz und passt gut zu Weihnachten.
Die zweite hat mir garnicht gefallen, alles war so vorhersehbar und irgendwie ganz komisch.

Im allgemeinen hat mir das Buch nicht so gefallen, die Geschichten waren wirklich sehr kurz und 2 von 3 haben mir nicht so gefallen

deswegen gibts von mir nur 2 von 5 Chibis


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen